Mahlzeiten vorzukochen muss nicht langweilig sein – hier ist eine Misosuppe, die bei jeder Gelegenheit schmeckt

Das ist die sagenhafte Misosuppe aus dem Rouhi zum Nachkochen – ein Gericht, von dem niemand genug bekommen kann.

Eine der Grundlagen der japanischen Küche: Misosuppe war für die Samurai in alten Zeiten ein tägliches Nahrungsmittel. Heutzutage wird angenommen, dass drei Viertel aller Japaner mindestens einmal tägliche Misosuppe essen. Die Suppe bietet viel Protein und wenig Kalorien. Sie kann auf unterschiedlichste Weisen serviert werden. 

  

Dieses Gericht wird in der Regel aus „Dashi“ zubereitet, einem traditionellen japanischen Fischsud. Für das Rouhi haben wir eine einfache und köstliche vegane Misosuppe entwickelt, für die kein Fischsud erforderlich ist. Die Basis besteht aus Misopaste und Kombu (getrocknetem Seetang). Das ist eine nährstoffreiche und aromatische Grundlage, die zudem veganfreundlich und sehr gesund ist. Die Suppe wird abgerundet mit frischem Daikon-Rettich, geräucherten und gebackenen Shiitakepilzen und Frühlingszwiebeln, die dem Ganzen zusätzliche Textur und noch mehr Geschmack verleihen. Unser Vorschlag? Kochen Sie einen großen Topf davon und verabschieden Sie sich von Sandwiches und Salaten, denn auf diese Weise haben Sie bereits das Mittag- oder Abendessen für die ganze Woche vorbereitet. Geben Sie ein paar Eier, Tofu, Gemüse oder Fisch dazu oder servieren Sie die Suppe mit ein wenig Reis, um sie gehaltvoller zu machen. Diese Misosuppe ist absolut vielseitig! 

 

Rezept für: 6 - 8 

  

Vorbereitungszeit: 

10 Minuten für die Misosuppe 

10 Minuten für die Shiitakepilze 

5 Minuten für die Garnitur 

  

Zubereitungszeit: 

20 Minuten Kochzeit 

 

Zutaten: 

  • 120 g Kombu-Dashi-Basis* 
  • 1 l Wasser 
  • 30 g weiße Misopaste 
  • 30 g rote Misopaste 
  • 30 g Reisessig 
  • 100 g Glukose 
  • 200 g Daikon-Rettich (geviertelte Scheiben) 
  • 500 g Shiitakepilze (Viertel) 
  • 100 g Frühlingszwiebeln (dünne Ringe) 

            

*Erhältlich im Asia-Markt. 

Zubereitung: 

  1. Wasser und Kombu-Dashi zum Kochen bringen.
  2. Sobald das Wasser heiß ist, die Misopasten dazugeben und gründlich verrühren.
  3. Die Glukose und anschließend den Essig dazugeben.
  4. Nach gründlichem Rühren die Suppe 15 Minuten köcheln lassen. 
  5. Die Shiitakepilze in einer beschichteten Pfanne bei großer Hitze anbraten. (Nutzen Sie, wenn möglich, einen gusseisernen Wok oder eine ähnliche Pfanne. Das Metall verleiht den Shiitakepilzen eine wunderbar dunkle Farbe und ein großartiges Röstaroma.)
  6. Geben Sie eine kleine Handvoll des Daikon-Rettichs und der Shiitakepilze in eine Schüssel und gießen Sie die heiße Suppe darüber. Geben Sie zum Abschluss einige Frühlingszwiebeln darüber – Guten Appetit!
Renaud Goigoux

Renaud Goigoux

Renaud Goigoux ist Küchenchef im Rouhi in Amsterdam, ein neues Restaurant, das mit unserem Flagship Store zusammenarbeitet: House of Rituals. Renaud, der zuvor in den Amsterdamer Küchen der Restaurants RIJKS® und Breda gearbeitet hat, interessiert sich leidenschaftlich für Essen, Nachhaltigkeit und Gesundheit. Saisonalität steht im Mittelpunkt seines Kochens, bei dem die Verbindung und Einfachheit der von ihm verwendeten Gemüsesorten der Star der Show ist. In seiner Freizeit flieht Renaud gern aus der Stadt und in die Natur. Dort verbringt er die Zeit mit der Nahrungssuche für das Restaurant.

@restaurantrouhi

Rouhi.nl