Japanischer Salat mit Grünkohl und Wakame

Dieser köstliche Salat enthält Wakame, eine Braunalge, die in der japanischen, koreanischen und chinesischen Küche weit verbreitet ist. Sie fördert die Gesundheit auf verschiedenste Weise und ist eine hervorragende Calcium- und Eisenquelle. Zudem ist sie reich an Vitamin A, C, E und K, die für eine schöne Haut sorgen.

Rezept für 2-3 Personen
Zubereitungszeit: 15 Minuten

Zutaten für den Salat

  • 10 g getrocknete Wakame (10 Minuten in kaltem Wasser einweichen)
  • 100 g Grünkohl
  • 2 EL Olivenöl
  • 100 g Radieschen, in dünne Scheiben geschnitten
  • 100 g Edamame
  • 1 Avocado, in Würfel geschnitten

 

Zutaten für Soja-Sambal-Vinaigrette

  • 100 ml natives Olivenöl extra
  • 60 ml Sojasoße
  • 2 TL Dijonsenf
  • 2 TL Sambal-Würzsoße
  • Grob gemahlener schwarzer Pfeffer

 

Alternative text image


Zubereitung

1. 10 g getrocknete Wakame 10 Minuten in einer Schüssel in kaltem Wasser einweichen. Die Menge verzehnfacht sich in etwa. Anschließend abgießen und trocken tupfen.

2. Geschnittenen Grünkohl verwenden oder die Blätter selbst vom Stiel schneiden, härtere Teile wegwerfen. 2 TL Olivenöl gründlich in den Grünkohl „einmassieren“, bis dieser weicher wird.

3. Radieschen in dünne Scheiben schneiden und diese gleichmäßig mit den Edamame auf dem Grünkohl verteilen. Die Wakame in kleinere Stücke schneiden und über dem Salat verteilen. Avocadowürfel darüber geben.

4. Zur Zubereitung der Vinaigrette natives Olivenöl extra, Sojasoße, Senf, Sambal und Pfeffer in einen dicht verschlossenen Behälter geben und schütteln, bis alle Zutaten gut vermischt sind. Mit dem Salat servieren.

 

Mirjam Leslie-Pringle

Mirjam Leslie-Pringle ist Essens-Expertin/Ernährungsberaterin und betreibt den beliebten vegetarischen Rezepte-Blog veggieverymuch.com. Geboren und aufgewachsen in den Niederlanden hat sie vor drei Jahren ihre Heimat verlassen und mit ihrer Familie auf Ibiza ein neues Leben begonnen. Zusammen mit ihrem Ehemann, drei Kindern, vier Pferden, drei Hunden und einer Katze sind Mirjams Tage mit Arbeit, Spaß und natürlich einer Menge leckerem und gesundem Essen ausgefüllt.