Tiny Miracles – kleine Wunder bringen das Licht im Inneren zum Leuchten

Die im Jahr 2012 gegründete Tiny Miracles Foundation hat eine wichtige Mission: Sie unterstützt Stadtviertel in Mumbai/Indien dabei, sich aus der Armut zu befreien und sich zu autarken Gemeinschaften zu entwickeln. Die Stiftung ist eine gemeinschaftliche Aktion der ehemaligen Finanzangestellten Laurien Meuter und ihres Cousins Pepe Heykoop. Das dynamische Duo verfolgt das ehrgeizige Ziel, bis zum Jahr 2020 einer großen Anzahl der Bewohner den Aufstieg in die Mittelklasse zu ermöglichen.

 

Mehr als Geld

Eines der Dinge, die die Tiny Miracles-Stiftung so einzigartig machen, ist die Tatsache, dass es nicht nur um das Sammeln von Geldspenden von Unternehmen geht, denn sie verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz und möchte Menschen, denen es weniger gut geht, die Werkzeuge an die Hand geben, die sie benötigen, um den Teufelskreis der Armut zu durchbrechen. Das Konzept beruht auf fünf Pfeilern: soziales Bewusstsein, Gesundheitsfürsorge, Beschäftigung, Bildung und Lebensfreude. Auf ihrer Website weist die Stiftung zu Recht darauf hin, dass „Wunder zu bewirken nur möglich ist, wenn wir in allen Bereichen des Lebens gleichzeitig eine Veränderung erreichen. Sie können ein Krankenhaus bauen, doch solange die Menschen keinen Zugang zu sicherem Trinkwasser haben, werden Sie keine Fortschritte erzielen. Sie können die Kinder zur Schule schicken, doch wenn diese nichts zu essen haben, was erreichen Sie damit? Zunächst müssen die Grundlagen für all das geschaffen und als solide Basis ein Bewusstsein und Wissen vermittelt werden. Nur so kann ein tief greifender und dauerhafter Effekt erzielt werden.“


Zahlen, die inspirieren

Tief greifend und dauerhaft, genau darum geht es. Die Stiftung begann in einem von 700 Menschen bewohnten Areal, das sich in einem extrem gefährlichen Rotlichtviertel befand. Das Projekt wurde dann auf eine zweite Gemeinde mit 1.000 Bewohnern ausgeweitet. Tiny Miracles startete ein Programm für sauberes Trinkwasser, eine öffentliche Klinik und erhöhte die Löhne der Frauen von unter einem Euro auf 250 Euro monatlich, was in etwa dem Durchschnittsgehalt der Mittelklasse entspricht. Heute besuchen die Kinder englische Schulen und mehr und mehr Jugendliche die Universität. Zudem konnte dank des Gesundheitszentrums die Sterblichkeitsrate deutlich gesenkt werden.
 


Das innere Licht zum Leuchten bringen

All diese Dinge sorgen neben zahlreichen anderen Initiativen dafür, dass diese Gemeinden gestärkt werden. Oder wie Meuter es ausdrückt: „Wir eröffnen den Menschen Möglichkeiten, wodurch sich deren Denkweise verändert – wir stärken ihr Selbstvertrauen, damit sie wirklich daran glauben, dass sie ihr Schicksal selbst in der Hand haben. Uns geht es darum, das innere Licht in ihnen zum Leuchten zu bringen!“

 

RITUALS & TINY MIRACLES

Ein kleiner Akt der Liebe kann wahre Wunder bewirken. Rituals liegt diese Mission sehr am Herzen. Als Gründungspartner unterstützt Rituals finanziell die Tiny Miracle Foundation und hilft so, das Leben vieler Menschen in Mumbai positiv zu verändern. Wenn Sie mehr über diese wunderbare Organisation erfahren möchten, besuchen Sie die Tiny Miracles Website.