Tag 4 - Technologie als Tool für mehr Freude

Im heutigen Video erklärt Mo, wie Technologie zu einem Tool für mehr Freude wird, welche Fallen es zu vermeiden gilt und einfache Tech-Tricks für positive Momente.

 

Dag 4 Artikel: Mach den achtsamen Tech-Check 

Technologie führt erwiesenermaßen zu mehr Einsamkeit, aber mit unseren hilfreichen Tipps können Sie online bedeutungsvollere und glücklichere Momente kreieren.  

 

Technologie wurde entwickelt, um die Welt zu vernetzen. Doch Studien haben gezeigt, dass zu viel Zeit vor Bildschirmen und technischen Geräten zu einem Anstieg von Einsamkeit und Isolation führt. Mit unseren einfachen Tipps für mehr Freude während Ihrer Online-Zeit zeigen wir Ihnen, wie Ihre Geräte Ihren Tag positiv beeinflussen können. 

 

Geht es auch persönlicher? 

Tauschen Sie die gewöhnliche SMS, E-Mail oder WhatsApp gegen eine Sprachnachricht aus. „Eine echte Stimme zu hören schafft eine sofortige Verbindung, die sich nicht mit Zeichen oder Symbolen nachahmen lässt. Es ist wie eine Audio-Postkarte“, so Rituals Botschafter Mo Gawdat. 

 

Können Sie neue Erlebnisse mit Freunden kreieren?  

Wenn Ihre Freunde über den ganzen Globus verteilt sind, können Sie Technologie dazu nutzen, gemeinsame Dinge zu erleben. Teilen Sie die japanische Wetterseite Weather News und erleben Sie eine virtuelle Tour der Sakura-Kirschblüte oder begeben Sie sich auf eine virtuelle Wanderung durch den Yosemite Park, ohne dabei ins Schwitzen zu kommen. 

 

Können Ihre Kinder etwas lernen? 

Anstatt darüber zu streiten, wie viel Tech-Zeit Ihre Kinder haben, lohnt es sich darüber nachzudenken, wie Sie Technologie gemeinsam verwenden können. „Das Schlechteste wäre, Kinder komplett von Technologie fernzuhalten, denn dann nutzen Sie sie ohne Ihre Aufsicht“, so Mo. „Sie müssen ihnen zeigen, wann sie ihnen Freude bringt – wenn sie sich mit Freunden vernetzen oder ein Video entdecken, nicht nur, wenn sie Videospiele spielen – und wann sie gegen sie arbeitet, eine psychische Belastung darstellt oder sie von der Außenwelt fernhält.“ Finden Sie etwas, das beide Interessen vereint und machen Sie die gemeinsame Nutzung von Technologie zu einer wertvollen Zeit. Wenn Ihr Kind zum Beispiel Turnen liebt, können Sie alte Aufzeichnungen der Olympischen Spiele ansehen. Wenn Sie gerne gemeinsam backen, können Sie nach Rezepten suchen und sie gemeinsam ausprobieren. 

 

Können Sie Gleichgesinnte treffen?  

Eines der besten Mittel gegen Einsamkeit ist das Treffen echter Menschen im echten Leben und ironischerweise bietet Technologie hervorragende Möglichkeiten dafür. Finden Sie Gruppen, die Ihre Interessen teilen, ob es andere Dackelbesitzer sind, die sich einmal im Monat im Park treffen oder andere Menschen, die gerne stricken. Technologie ist ein fantastisches Tool, um Begegnungen im echten Leben zu fördern. 

 

Können Sie mehr tun als gedankenloses Scrollen? 

Es wird immer Momente geben, in denen man gedankenlos scrollt und das ist okay, solange man sich Grenzen setzt. „Stellen Sie einen Wecker auf sieben Minuten – fünf Minuten fühlen sich nicht genug an aber zehn Minuten sind zu viel“, rät Psychologin Jess Baker. „Finden Sie während dieser Zeit etwas, das Sie zum Lächeln bringt und kommentieren und liken Sie einen Post von einer Person, die sie im echten Leben kennen. So schenken Sie der Welt etwas Glück und geben achtlosem Scrollen einen positiven Sinn.“ 

 

Können Sie Ihre Benachrichtigungen ausschalten?  

„Wenn wir den kleinen roten Punkt sehen, der eine neue E-Mail oder Nachricht anzeigt, glauben wir, dass wir etwas verpassen, doch das stimmt nicht. Die meisten dieser Nachrichten sind Spam oder Nachrichten von anderen Menschen, die nicht relevant für Sie sind. Also stellen Sie Ihre Benachrichtigungen aus und greifen Sie nur zu Ihren Geräten, wenn Sie es müssen“, rät Mo.  

 

Tag 4 Aufgabe: Lassen Sie uns heute besonderen Menschen in Ihrem Leben Freude bereiten 

 

Machen Sie ein Kompliment 

Gibt es eine Person, die Sie seit einer Weile nicht mehr gesehen haben? Vielleicht jemand, den Sie schon lange einmal anrufen wollten. Senden Sie dieser Person heute ein bedeutungsvolles Kompliment – einfach so! Statt zu Ihrem Handy zu greifen, verleihen Sie dem Kompliment mehr Bedeutung, indem Sie die Nachricht auf eine Postkarte schreiben und diese ganz altmodisch verschicken. Eine Nachricht per Post zu verschicken gehört zu den liebevollen Ideen, für die wir sonst nie Zeit finden. Heute also ist der Tag, an dem Sie es wirklich tun. Schreiben Sie einige Worte auf, die ein Lächeln auf das Gesicht des Empfängers zaubern und bringen Sie sie zur Post oder zum Briefkasten.  

 

Wir möchten helfen, Freude auf der ganzen Welt zu verbreiten. Warum also teilen Sie nicht ein Bild der beschriebenen Postkarte über Ihre sozialen Medien mit dem Hashtag #joytotheworld und inspirieren so andere, ebenfalls handschriftliche Notizen zu versenden. Überlegen Sie nur: Wenn drei Ihrer Freunde ebenfalls eine Karte senden und dann wiederum drei Freunde dasselbe tun und so weiter – die Freude könnte sich in Wellen weit ausbreiten.  

 

Teilen Sie die Masterclass 

Wenn Ihnen die Masterclass „Joy to the World“ Freude bereitet und Sie glauben, dass auch Ihre Freunde und Familie davon profitieren könnten – warum teilen Sie sie nicht? Zur Vereinfachung haben wir eine E-Mail vorbereitet, die einen Link zur Masterclass enthält. Sie müssen nur auf den Link klicken und die E-Mail-Adresse des Empfängers eingeben. Ganz einfach! 

 

Klicken Sie hier, um einem lieben Menschen einen Link zur Masterclass „Joy to the World“ zu schicken.

 

Fröhliche Atmosphäre 

Wenn Sie das nächste Mal mit Freunden oder der Familie zusammen sind, spielen Sie mit unserer Happiness & Joy Playlist den dazu passenden Soundtrack für eine fröhliche Atmosphäre ab. Laut einer Studie hat Musik einen positiven Effekt auf das subjektive Wohlbefinden, besonders, wenn Sie sie mit anderen gemeinsam erleben. Spielen Sie ein paar Songs und ziehen Sie die Tanzschuhe an.  

 

Wir haben eine Auswahl unterschiedlicher Playlists auf Spotify für unterschiedliche Stimmungen. Hören Sie einfach rein und teilen Sie Ihre Favoriten mit Freunden und Familie.  

 

Sie haben es fast bis zum letzten Tag geschafft! Klicken Sie hier und erfahren Sie, was Mo zur KI und ihrem Einfluss auf uns zu sagen hat. Freuen Sie sich außerdem über einfache Tipps, wie Sie aus Ihrem Social Media Feed Positives ziehen können.