Perfekt für Mittagessen und Snacks – Hummus in 3 Variationen

Nicht eins, sondern gleich drei Hummus-Rezepte. Probieren Sie heute unser Rezept für Hummus mit natürlicher Zitrone, Kalamata-Oliven und sonnengetrocknete Tomaten

Einfach, köstlich und gesund: Kein Wunder, dass Hummus zu einem sehr beliebten Gericht auf der ganzen Welt geworden ist. Es ist der perfekte Dip, köstlich auf Brot und perfekt für Salate und Wraps. Die Grundlage für gängiges Hummus sind immer Kichererbsen, Tahini und Olivenöl, aber dann kann alles Mögliche hinzugefügt werden. Wir haben drei Varianten für Sie, die nur ein Paar weitere Zutaten benötigen. Probieren Sie unser erfrischendes und leichtes natürliches Zitronen-Hummus, das intensive und geschmackvolle Hummus mit Kalamata-Oliven und das aromatische Hummus mit sonnengetrockneten Tomaten. Sie werden sie lieben! 

 

Rezept für 6 Personen 

 

Vorbereitungszeit: 

10 Minuten für jedes Hummus 

Zutaten:  

 

Natürliche Zitrone: 

  • 250 g gekochte Kichererbsen (ca. 1 Dose) 
  • 20 g Aquafaba (Kichererbsenwasser) 
  • 95 g Tahini 
  • 32.56 ml natives Olivenöl extra 
  • Saft einer Zitrone 
  • Salz (nach Bedarf) 

 

Kalamata-Oliven: 

  • 250 g gekochte Kichererbsen 
  • 115 g Tahini 
  • 25 ml natives Olivenöl extra 
  • Saft einer Zitrone 
  • 90 g Kalamata-Oliven (ohne Kern) 
  • 45 g der Flüssigkeit der Oliven 
  • Salz (nach Bedarf) 

 

Sonnengetrocknete Tomaten: 

  • 250 g gekochte Kichererbsen 
  • 115 g Tahini 
  • 35 ml natives Olivenöl extra  
  • Saft einer Zitrone 
  • 90 g sonnengetrocknete Tomaten  
  • 45 g der Flüssigkeit der sonnengetrockneten Tomaten* 
  • 10 Blätter frisches Basilikum 
  • Salz (nach Bedarf) 

*kann mit 25 g Aquafaba und 20 g nativem Olivenöl extra ersetzt werden 

 

Zubereitung: 

 

Unbehandelte Zitrone: 

  1. Die Dose Kichererbsen abgießen und 20 g der Flüssigkeit (Aquafaba) für das Hummus aufbewahren.  
  2. Kichererbsen, Tahini, Zitronensaft und Aquafaba mixen und langsam das Olivenöl dazugeben. 
  3. Mit Salz abschmecken. 
  4. Glatt pürieren. 

 

Kalamata-Oliven: 

  1. Die Kichererbsen abgießen. 
  2. Kichererbsen, Tahini, Zitronensaft und die Flüssigkeit der Oliven mixen und langsam das Olivenöl dazugeben. 
  3. Mit Salz abschmecken. 
  4. Glatt pürieren. 

Sonnengetrocknete Tomaten:

  1.  Wenn Sie trockene sonnengetrocknete Tomaten haben, für einige Stunden einweichen und abgießen. Sie können diese Flüssigkeit statt Aquafaba nutzen. Wenn Sie schon in Öl eingelegt sind, müssen sie nicht eingeweicht werden. 
  2. Kichererbsen, Tahini, Zitronensaft und sonnengetrocknete Tomaten und ihre Flüssigkeit (oder Aquafaba) mixen und langsam das Olivenöl dazugeben. 
  3. Basilikum hinzugeben und pürieren. 
  4. Mit Salz abschmecken. 
  5. Glatt pürieren. 
Renaud Goigoux

Renaud Goigoux

Renaud Goigoux ist Küchenchef im Rouhi in Amsterdam, ein neues Restaurant, das mit unserem Flagship Store zusammenarbeitet: House of Rituals. Renaud, der zuvor in den Amsterdamer Küchen der Restaurants RIJKS® und Breda gearbeitet hat, interessiert sich leidenschaftlich für Essen, Nachhaltigkeit und Gesundheit. Saisonalität steht im Mittelpunkt seines Kochens, bei dem die Verbindung und Einfachheit der von ihm verwendeten Gemüsesorten der Star der Show ist. In seiner Freizeit flieht Renaud gern aus der Stadt und in die Natur. Dort verbringt er die Zeit mit der Nahrungssuche für das Restaurant.

@restaurantrouhi

Rouhi.nl