Eine köstliche Umami-Poke-Bowl mit frischem, rohem Lachs

Haben Sie schon von Umami gehört? In Foodie-Kreisen ist der „fünfte Sinn“, auch Umami genannt, buchstäblich in aller Munde. Aber im Gegensatz zu anderen Geschmacksrichtungen, wie süß, sauer, salzig und bitter, ist Umami schwerer zu beschreiben. Unsere Ernährungsexpertin Mirjam führt Sie mit einer köstlichen Poke-Bowl mit frischem Lachs in die wunderbare Welt von Umami ein. 

 

Die Poke-Bowl ist ein Salat mit frischen und einzelnen „Komponenten“. Die Zutaten müssen nicht miteinander vermischt werden, sondern bieten auch getrennt voneinander einen unvergleichlichen Genuss. Und es ergibt sich ein wunderschöner Anblick. Die frischen Zutaten wie Edamame, Streifen von Rotkohl und Lachs ergeben zusammen ein wunderschönes Bild auf dem Teller. Abgesehen davon ist Lachs die ultimative Umami-Zutat. Tipp: Sojasauce und Sriracha im Dressing intensivieren den Geschmack.

 

Rezept für 2 Personen
Zubereitungszeit: 20 Minuten

 

 

Zutaten für den Salat

  • 40 g brauner Reis oder brauner Basmatireis
  • 50 g Lachs, in Blöcke geschnitten
  • 50 g Rotkohl, in dünnen Streifen geschnitten
  • 100 g Gurke
  • 50 g Edamame
  • 1 Avocado, halbiert und quer in dünne Scheiben geschnitten
  • 4 Radieschen, in Stücke geschnitten
  • 2 TL schwarze oder geröstete Sesamsamen
  • 1 Frühlingszwiebel, in Ringe geschnitten
  • Kleine Handvoll Feldsalat
  • optional: kleine grüne Paprika, in Ringe geschnitten

 

Zutaten für die Marinade

  • 30 ml Sojasauce
  • 1 TL Reisessig
  • 1 TL Sriracha
  • 1 TL Sesamöl

 

Zutaten für das würzige Dressing

  • 60 ml Olivenöl
  • 2 TL Dijon-Senf
  • 2 Teelöffel Sambal Oelek
  • 30 ml Sojasauce

 

 

Zubereitung

1. Kochen Sie den Reis wie auf der Verpackung angegeben. Schließen Sie den Deckel während dem Kochen und heben Sie ihn nur hin und wieder ab.

2. Schneiden Sie den Lachs in Blöcke von ca. 1,5 x 1,5 cm. Bereiten Sie die Marinade zu, indem Sie alle Zutaten zusammenmischen und dann auf dem Lachs verteilen.

3. Schneiden Sie die Gurke in Stücke und den Rotkohl in dünne Streifen. Kochen Sie die Edamame inklusive der Hülsen und entfernen Sie diese danach. (Wenn möglich, kaufen Sie lose Edamame, um diesen zusätzlichen Schritt zu vermeiden). Avocado, Radieschen, Frühlingszwiebeln, den Feldsalat und die grüne Paprika schneiden.

4. Das würzige Dressing bereiten Sie zu, indem Sie alle Zutaten in einem Behältnis mit Deckel gut miteinander vermischen.

5. Servieren Sie den Reis in einer Schale, fügen Sie anschließend alle anderen Zutaten hinzu. Garnieren Sie das Gericht mit den geschnittenen Frühlingszwiebeln, grünem Pfeffer und Sesam. Das Dressing an der Seite hinzufügen.

 

 

Mirjam Leslie-Pringle

Mirjam Leslie-Pringle ist Essens-Expertin/Ernährungsberaterin und betreibt den beliebten vegetarischen Rezepte-Blog veggieverymuch.com. Geboren und aufgewachsen in den Niederlanden hat sie vor drei Jahren ihre Heimat verlassen und mit ihrer Familie auf Ibiza ein neues Leben begonnen. Zusammen mit ihrem Ehemann, drei Kindern, vier Pferden, drei Hunden und einer Katze sind Mirjams Tage mit Arbeit, Spaß und natürlich einer Menge leckerem und gesundem Essen ausgefüllt.