Erforschen Sie die spirituelle Energie von vollen und neuen Monden

Die Sonne sieht Ihren Körper. Der Mond sieht Ihre Seele.

Dieses Zitat, welches einem alten Sprichwort zugeschrieben wird, ist eine interessante Interpretation der Beziehung der Menschheit zum Mond. Oft schauen wir zur Sonne, um Licht und Klarheit zu erlangen. Es ist jedoch der Mond, der uns durch die dunkelsten Stunden führt. Als Menschen durchlaufen wir Phasen, so wie es der Mond jeden Monat tut. Erfahren Sie hier, wie Sie die spirituelle Energie des vollen und des neuen Mondes ernten können, um sich selbst ein seelenvolleres Leben zu ermöglichen.

 

Der Vollmond und die Vergebung

Das Auftreten eines Vollmonds symbolisiert viele Dinge. Kosmisch gesehen ist es die Zeit im Monat, in der die Energie ihren Höhepunkt erreicht und daraufhin freigesetzt wird - etwas, das die Schriftstellerin Ariana Palmieri "einen kosmischen Seufzer" nennt.

Aber was bedeutet das für Sie persönlich?

Ganz einfach - je stärker Ihre Verbindung zum Vollmond ist, desto mehr ist Ihr Herzchakra ausgerichtet. Ihr Herzchakra ist die Heimat von Güte und Vergebung. Dies bedeutet, dass ein Vollmond tatsächlich die perfekte Zeit ist, Negativität loszulassen. Auf diese Weise bereiten Sie sich auf ein neues Kapitel vor, genau wie ein Vollmond einem Neumond Platz macht.

 

Ein Vollmond-Ritual in fünf Schritten

Das folgende Ritual kann Ihnen dabei helfen, die kraftvolle Energie eines Vollmonds zu ernten.

1. Atmen Sie ruhig

Schalten Sie Ihr Smartphone aus , und nehmen Sie 5 lange Atemzüge. Halten Sie jeden Atemzug für 5 Sekunden und versuchen Sie, an nichts anderes als seine reinigende Wirkung zu denken.

2. Zünden Sie eine Kerze an

Der spirituelle Akt des Anzündens einer Kerze  ist mit einer Verbesserung der Intuition verbunden. Intuition kann sehr hilfreich sein, wenn es darum geht, Negativität loszulassen.

3. Schreiben Sie auf, was Sie beunruhigt

Um neu zu beginnen, müssen Sie die Probleme der Vergangenheit identifizieren. Dies könnte eine Angewohnheit sein, die Sie ändern möchten, eine schlechte Situation oder sogar eine Person in Ihrem Leben. Wenn Sie Ihre Probleme runter schreiben können Sie mehr Klarheit schaffen, als ständig über diese Dinge nachzudenken.

4. Visualisieren Sie Ihr Ziel

Stellen Sie sich vor, wie viel besser Ihr Leben wäre, wenn Sie eine Veränderung vornehmen würden.

5. Sprechen Sie Ihre Vergebungsabsichten laut zum Vollmond

Ob Sie jemandem oder sich selbst verzeihen, beginnen Sie mit den Worten "Ich vergebe" und fühlen Sie, wie die Negativität verschwindet. Dadurch geben Sie Ihre Absichten in das Universum frei – und es kann damit umgehen.

Wenn Sie Ihrer Vollmond-Meditation ein Yoga-Element hinzufügen möchten, schauen Sie sich dieses Video von unserer Expertin Erica an.

 

Der Neumond steht für einen neuen Anfang

Eine neue Mondphase beginnt mit dem Erscheinen eines Neumonds. Die Energie, die am meisten mit dieser Phase verbunden ist, ist diejenige, frisch zu beginnen. Wenn Sie das Vollmondritual durchgeführt haben, ist Ihr Herzchakra ausgerichtet und offen für einen neuen Anfang.

Aus spiritueller Sicht ist der Neumond der perfekte Zeitpunkt, um ein neues Projekt zu starten. Ihre Energie aus dem letzten Mondzyklus wurde gereinigt, wodurch Sie nun wieder eine spirituell saubere und leere Tafel haben.

 

Neumond-Ritual zum Ziele erreichen

Während das Vollmond-Ritual darauf ausgerichtet war, die negativen Einflüsse in Ihrem Leben zu erkennen und loszulassen, benutzt das Neumond-Ritual ähnliche Werkzeuge, um Ihre Aufmerksamkeit auf eine neue Ebene des Erfolgs zu lenken. Atmen Sie in die Stille und zünden Sie eine Kerze an. Weil Ihre alte Energie bereits gereinigt wurde, konzentrieren Sie sich dieses Mal jedoch auf die Zukunft.

Anstatt aufzuschreiben, was Sie stört, nutzen Sie die Kraft des Neumonds, um Ihre neuen Absichten in Bewegung zu setzen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Machen Sie sich also keine Sorgen, wenn das, was Sie schreiben, zu dieser Zeit unrealistisch erscheint. Alles sollte positiv formuliert sein, dass die neue Energie willkommen geheißen wird, um diese zu fördern.

Sobald Sie dies getan haben, können Sie entscheiden, ob Sie Ihre Wünsche physisch in die Welt schicken möchten. Manche Menschen tun dies, indem sie ihre Liste an einen Ballon binden und diesen in Richtung Neumond schweben lassen. Andere verbrennen ihre Liste am Ende eines Stockes und sehen zu, wie der Rauch ihre Wünsche in die Sterne trägt. Es handelt sich hierbei um persönliche Vorliebe – wichtig ist nur, dies zum Zeitpunkt des Neumonds zu tun.

Der Mond beeinflusst alle Lebewesen. Die Menschen sind jedoch die einzigen Wesen, die dies bewusst wahrnehmen können. Wenn Sie das nächste Mal nachts in den Himmel schauen, achten Sie darauf, in welcher Phase sich der Mond befindet und denken Sie daran, wie seine Energie Ihr tägliches Leben bereichern kann.