Sechs Zeremonien für die Regeneration nach dem Training

Wussten Sie, dass die Regeneration nach dem Sport genauso wichtig ist wie der Sport selbst? Eine Regenerationsroutine beruhigt die Muskeln und hilft, Muskelkater zu vermeiden, damit Sie sich erholen und schneller wieder Sport treiben können. Geschmeidige Muskeln statt Muskelkater – 6 Routinen, die Körper und Geist nach dem Training neue Energie schenken.

1. LANGSAME ENTSPANNUNG

Ab nach Hause und auf die Couch? Unterstützen Sie Ihren Körper auch nach dem Training mit bewusster Erholung. Eine gesunde, bewusste Erholung kann zum Beispiel aus einem Spaziergang bestehen, aus einer gemütlichen Radtour oder aus einigen erholsamen Yogaübungen. Die sanften, langsamen Bewegungen dieser Aktivitäten mit geringer Intensität versetzen Sie nicht nur in einen Zustand ruhiger Euphorie nach dem Sport, sie helfen auch Ihren Muskeln bei der Regeneration und beim schnelleren Neuaufbau. Sie benötigen mehr? Probieren Sie unser erfrischendes Körperspray von The Ritual of Holi, das Sie mit einem belebenden Duft nach dem Sport umgibt. 

 

2. NEUE ENERGIE 

Wie heißt es so schön: Das Sixpack wird in der Küche gemacht. Ganz so einfach ist es nicht, aber an diesem Spruch ist etwas dran  die Glykogenreserven des Körpers und die Energiespeicher Ihrer Muskeln werden beim Training aufgebraucht. Die richtige Ernährung nach dem Training kann dabei helfen, die Glycogenreserven wieder aufzufüllen und Muskeln aufzubauen. Doch was sollte man essen, um die Reserven wieder aufzufüllen? Nach einem intensiven Training braucht Ihr Körper Kohlenhydrate (Süßkartoffeln, Quinoa, Vollkornbrot, Pasta, Haferflocken, Bananen), Proteine (Eier, Hähnchen, Thunfisch, griechischen Joghurt, Hüttenkäse) und gesunde Fette (Nüsse, Avocado, fetthaltigen Fisch wie Lachs oder Makrele). Essen Sie am besten innerhalb von 30 Minuten nach dem Training, dann sind die Glykogen-Transporter in Ihren Muskeln am aktivsten und Ihr Körper kann die Nährstoffe am besten aufnehmen. 

 

Hier sind unsere Rezepte für köstliche und gesunde Gerichte.

 

 

3. Trinken

Nach dem Training genug zu trinken, ist wichtig für die Regeneration. Füllen Sie nach dem Schwitzen sofort Ihren Flüssigkeitshaushalt auf, indem Sie etwas Wasser trinken (nicht zu viel auf einmal). Auch Kirschsaft ist ein ideales Getränk nach dem Training – er steckt voller Antioxidantien und entzündungshemmender Inhaltsstoffe. Auch wenn ein Glas kaltes Wasser oder Saft den Durst vermeintlich besser löscht – unterschätzen Sie nicht die Wirkung einer Tasse Tee, die Ihrem Körper nach dem Training neue Kraft schenkt. Grüner Tee und Kräutertees eignen sich besonders gut dazu Ihren Körper mit Flüssigkeit zu versorgen, den Kreislauf anzuregen und neue Energie zu spenden. Probieren Sie unseren erfrischenden grünen Tee von The Ritual of Hammam – lecker und gesund zugleich. 

 

4. BADEN

Nichts wirkt nach dem Training entspannender auf Ihre Muskeln als ein wohlig warmes Bad. „No pain no gain“ war gestern – verwöhnen Sie sich lieber mit einem entspannenden Bad, das Körper, Geist und Seele nach dem Training in einen Glückszustand versetzt. Rituals bietet viele Möglichkeiten für ein luxuriöses und elegantes Bad-Ritual. Wie wäre es mit unseren Magnesium-Badekristallen von The Ritual of Jing? Für eine einzigartige Atmosphäre zünden Sie eine unserer Duftkerzen an mit dem Duft von Amber, Gojibeere oder Jasmin aus unserer Private Collection. 

 

5. SELBSTMASSAGE 

Eine Massage nach einem intensiven Training fühlt sich nicht nur gut an  sie fördert auch die Gesundheit. Sie verbessert die Blutzirkulation, die Regeneration der Muskeln und verringert den Muskelkater. Die meisten Menschen haben keinen professionellen Massagetherapeuten ​. Probieren Sie es doch einmal mit einer wohltuenden Selbstmassage. In den meisten Fällen reichen Ihre eigenen Hände vollkommen aus. Für den schwer erreichbaren Rücken- und Gesäßbereich kann eine Schaumstoffrolle hilfreich sein. Machen Sie Ihre Selbstmassage zu einem Luxuserlebnis – Sie haben es sich verdient. Verwenden Sie eines unserer wunderbaren Körperöle wie unser Serendipity Körperöl. Wärmen Sie das Öl vor dem Auftragen zwischen Ihren Händen an, damit es sich noch angenehmer anfühlt. 

 

6. Schlafen

Der heilige Gral der Regeneration nach dem Training? Die Antwort ist einfach: schlafen. Schlaf ist wahrscheinlich der wichtigste Teil Ihres Trainings. Schlaf trägt zur Erholung, zur Regeneration und zum Muskelaufbau bei. Während Sie schlafen, produziert der Körper die meisten Wachstumshormone, die für die Zellerneuerung und Muskelregeneration verantwortlich sind. Um das Beste aus Ihrem Training herauszuholen, sollten Sie versuchen, jede Nacht sieben bis neun Stunden erholsamen Schlaf zu bekommen. Versuchen Sie auch, nicht kurz vor dem Schlafengehen zu trainieren – 4 bis 6 Stunden sollten mindestens dazwischenliegen. Nach einem intensiven Training sollten Sie versuchen, etwas früher schlafen zu gehen. Oder wie wäre es mit einem erholsamen Nickerchen direkt nach dem Sport? Kommen Sie zur Ruhe mit dem Kissen- und Körperspray von The Ritual of Jing aus Sandelholz und Lavendel – für einen erholsamen Schlaf. 

Anouk Ballering

Anouk Ballering

Anouk Ballering ist im Herzen eine Storytellerin mit 5-jähriger Erfahrung im PR-Bereich. Durch ihre Storys und Activations zeigt sie uns die Seele luxuriöser Lifestyle-Marken wie W Hotel, VICE, de Bijenkorf und Timberland. Wenn sie nicht gerade Tabata macht oder bei Rocycle trainiert, findet man sie auf Ihrer Yogamatte. Yoga und ein achtsames Leben sind ihre Leidenschaft, denn sie glaubt daran, dass wir alle ein wenig Gleichgewicht in unserem Leben verdienen, damit wir die beste Version von uns selbst sein können.