Wenig bekannte, von Dermatologen anerkannte Tipps zur Sonnenpflege

Wir alle wissen, wie wichtig Sonnenschutz ist. Selbst an bedeckten Tagen sollten wir mindestens LSF 30 auftragen, und während der Sommermonate LSF 50 mit einem breiten Spektrum an UVA-Schutz. Aber wussten Sie, dass es viele andere clevere Möglichkeiten gibt, Ihre Haut während der Sommertage zu schützen und zu pflegen? Wir haben mit den beiden Hautexperten Dr. Sophie Shotter (Gründerin der Illuminate Skin Clinic) und Dr. Ross Perry (Medizinischer Leiter bei Cosmedics Skin Clinics) gesprochen, um wenig bekannte Hautpflegetipps zu erfahren, die für Sie interessant sind.

 

Salat essen

Naja, genau gesagt, Tomaten. „Essen Sie viele Tomaten“, empfiehlt Dr. Shotter. „Sie enthalten Lycopin, ein wirkungsvolles Antioxidans, das in Studien gezeigt hat, dass es die Haut von Schädigungen durch UV-Strahlen schützt.”

 

Die richtige Sonnenbrille tragen

Wir sprechen nicht über das modischste Modell, sondern über eine Brille mit polarisierten Gläsern. „Diese helfen dabei, das Licht von den Augen weg zu reflektieren“, bemerkt Dr. Shotter. „So vermindert man das Risiko, an grauem Star zu erkranken und schützt den empfindlichen Bereich um die Augen.“

 

Den LSF früh auftragen

„Ich empfehle immer, den LSF mindestens 20 Minuten aufzutragen, bevor man ins Freie geht“, bemerkt Dr. Perry. „Wenn Sie Ihren Körper gründlich einreiben, bevor Sie die Badebekleidung anziehen, hat das Produkt ausreichend Vorbereitungszeit, um seinen Job vernünftig zu erledigen.

Nahrungsergänzungsmittel

„Die Einnahme eines guten Nahrungsergänzungsmittels mit Antioxidantien während der Sommermonate kann helfen, die Zellen vor Schädigungen durch UV-Strahlen zu schützen. Ich empfehle Heliocare 360 Kapseln, die eine Mischung enthalten, die Ihre Haut widerstandsfähiger gegen die Sonne werden lassen“, rät Dr. Shotter.

 

Aloe Vera

„Aloe Vera oder ein Produkt, das Aloe enthält, beruhigt nicht nur, sondern hilft der Haut auch bei der Heilung, sodass das Abschälen der Haut verhindert werden kann, das in der Regel nach einem Sonnenbrand vorkommt“, erklärt Dr. Perry. Probieren Sie The Ritual of Karma After Sun Shower Gel mit Aloe Vera.

 

„Eine kühle Dusche oder ein feuchtes, kühles Handtuch helfen bei Sonnenbrand. Statt jedoch die Haut mit einem Handtuch abzurubbeln, sollten Sie die Haut abtupfen oder an der Luft trocknen lassen“, fügt Dr. Perry hinzu.

 

Mit Vitaminen einreiben

„Feuchtigkeitsspender mit Vitamin E sind auch gut für sonnenverbrannte Haut, da sie Antioxidantien enthalten, die der Haut beim Heilen helfen, und das nachfolgende Abschälen der Haut vermindern“, erklärt Dr. Perry.

 

Tragen Sie auf Ihre Lippen unseren Fortune Balms – Rescue Balm auf und duschen Sie nach einem Tag in der Sonne mit The Ritual of Namaste Natural Nourishing Shower Cream. Beide enthalten pflegendes und schützendes Vitamin E.

 

Dr. Shotter fügt noch hinzu: „Wenn Sie ein gutes Vitamin-C-Serum unter Ihrem Sonnenschutz auftragen, kann das Ihren Sonnenschutz bis zu 4-mal effektiver machen.“ Versuchen Sie es mit dem The Ritual of Namaste Vitamin C* Natural Booster, bevor Sie The Ritual of Karma Sun Protection Face Cream LSF 50 auftragen.

Unerwartete Kleidung

Im Sommer greifen wir normalerweise zu Kleidern aus natürlichem Leinen und weißer Baumwolle, Dr. Shotter jedoch rät „dunklere Bekleidung zu tragen, die an hellen Tagen wie ein Filter wirkt und hilft, die Menge der UV-Strahlen, die die Haut erreichen, zu reduzieren.“ Also, probieren Sie diesen Sommer mal etwas anderes.

 

Selbstgemachte Hilfe bei Sonnenbrand

„Ein natürliches Mittel bei Sonnenbrand ist Backnatron, das zur Abhilfe bei Sonnenbrand verwendet werden kann“, weiß Dr. Perry. „Vermischt mit Wasser und auf die Haut aufgetragen können die basischen Eigenschaften des Backnatrons die schmerzende Haut beruhigen.“

 

Tabletten

Beide Experten stimmen zu, dass Ibuprofen die Schwellung und Schmerzen bei einem Sonnenbrand und die Schmerzen im ganzen Körper lindern kann. Dr. Perry fügt noch hinzu, dass „die Einnahme von Antihistaminen auch hilft. Aber am besten ist es noch, erst gar keinen Sonnenbrand zu bekommen und auch nicht zu versuchen, knackig braun zu werden”.