Lichttherapie: Hausmittel für dunkle Tage und die wissenschaftliche Basis

Die Nächte werden länger, und das morgendliche Sonnenlicht, das durch die Fenster strömt, wird zu einer weit entfernten Erinnerung. Die trüben Tage des Winters können die Stimmung beeinflussen. Licht ist extrem wichtig – sein Fehlen kann bei manchen Menschen dazu führen, dass sie sich nicht mehr glücklich fühlen. Das letzte Wort ist noch nicht gesprochen, was genau SAD (eine saisonal-affektive Störung) hervorruft; Experten glauben jedoch, dass durch das fehlende Licht der Teil des Gehirns beeinflusst wird, der Hypothalamus genannt wird. Dadurch wiederum wird die Produktion der Hormone Melatonin und Serotonin vermindert. Ersteres ist für den Schlaf zuständig, und letzteres ist als Glückshormon bekannt. Sonnenlicht hat auch die Kraft unseren Tag-Nacht-Rhythmus zu regulieren. Dieser Rhythmus ist zuständig für die Schlaf-/Wachmuster unseres Körpers. Wenn diese gestört sind, kann das auch zu SAD-Symptomen führen, unter anderem zu schlechter Stimmung, Reizbarkeit, mehr Schlaf als üblich und Hunger auf Trostessen. Damit Ihre Stimmung gut bleibt, kommen hier einige Ideen gegen die Winterdepression …

Lichttherapie

Lichttherapie ist etwas, das Sie zu Hause durchführen können. Sie brauchen dazu ein speziell für SAD entwickeltes Lichttherapiegerät. Laut Mayo Clinic müssen drei wichtige Dinge bei der Auswahl des Lichttherapiegeräts und bei der Durchführung der Sitzung zu Hause bedacht werden.

 

1) Intensität

Licht wird in Lux gemessen. Ihr Lichttherapiegerät sollte 10.000 Lux stark sein und in einer Entfernung von 41 bis 61 cm von Ihrem Gesicht platziert werden.

 

2) Dauer

Planen Sie ca. 20 bis 30 Minuten ein. Wenn Ihr Gerät weniger als 10.000 Lux stark ist, sollten Sie die Zeit entsprechend anpassen. Halten Sie sich am besten an die Gebrauchsanleitung für Ihr Gerät.


3) Zeitpunkt

Die meisten Menschen erzielen die besten Ergebnisse, wenn sie die Lichtsitzung direkt morgens durchführen. Am besten fragen sie Ihren Hausarzt um Rat.


Alternativ können Sie sich auch einen Lichtwecker besorgen (Philips bietet sehr gute an). Dieser weckt Sie am Morgen auf, indem er das Sonnenlicht in Ihrem Schlafzimmer nachahmt. Dadurch werden Sie ganz allmählich wach und erhalten gleich Ihre tägliche Dosis Licht. Und versuchen Sie, sich möglichst wenig Blaulicht von Elektrogeräten auszusetzen oder wechseln Sie vor dem Schlafen in den Nachtmodus.


Zeit im Freien


Versuchen Sie bei Sonnenschein nach draußen zu gehen. Die Sonne ist im Herbst und Winter vielleicht nicht so stark, sie kann aber immer noch dafür sorgen, dass Sie sich glücklich fühlen. Tatsächlich können Sie Ihre Stimmung auch an bewölkten Tagen aufhellen, wenn Sie direkt morgens nach draußen gehen. Das reduziert Unruhe- und Stressgefühle. Versuchen Sie einmal, sich mit Ihrem Morgenkaffee nach draußen zu setzen oder gehen Sie zu Fuß zur Arbeit (und wenn es nur ein Teil des Weges ist).


Nahrungsergänzung für den Sonnenschein, Schlaf und Lächeln


In einer perfekten Welt würden wir alle nötigen Nährstoffe mit unserer Nahrung aufnehmen. Im Herbst und Winter jedoch brauchen wir ein wenig Hilfe durch Nahrungsergänzung. Vitamin D (ist auch in fettigem Fisch, Eiern und Käse) ist auch als Sonnenscheinvitamin bekannt. Dieses Vitamin ist während der dunkleren Monate extrem wichtig. Wenn Sie schlecht schlafen, probieren Sie es mal mit Magnesium (auch enthalten in Kürbiskernen, Mandeln und Spinat). Dieses Mineral kann Ihnen beim Entspannen und Einschlafen helfen. Tryptophan (enthalten in proteinreichen Nahrungsmitteln, Hafer und Bananen) ist eine Vorstufe des Glückshormons Serotonin, versuchen Sie es also damit, wenn Ihre Stimmung schlecht ist.


Bei allen Nahrungsergänzungsmitteln sollten Sie Ihren Hausarzt oder einen Ernährungswissenschaftler fragen um herauszufinden, ob das Mittel für Sie geeignet ist und wie viel Sie nehmen sollten.

Unterstützung durch Düfte


Von Zitrusdüften sagt man, dass sie unglaublich stimmungshebend sind. Beginnen Sie also Ihren Tag mit einem stimmungsaufhellenden Produkt wie dem Duschschaum von The Ritual of Happy Buddha und packen Sie sich das Haar- und Körperspray in Ihre Handtasche oder auf Ihren Schreibtisch, um sich im Laufe des Tages eine kleine Auffrischung zu gönnen.


Gemütlichkeit


Rituals stammt aus den Niederlanden, und wir haben ein spezielles Wort „gezellig“, das häufig während der Herbst- und Wintermonate genutzt wird. Es gibt hierfür keine exakte Übersetzung ins Deutsche. Es beschreibt einen gemütlichen, angenehmen Ort, eine Person oder einen Anlass. In der Regel wird es benutzt, um das Bild eines von Kerzen erleuchteten Ortes heraufzubeschwören oder zu beschreiben, an dem Sie gemeinsam mit Freunden gutes Essen, tolle Gespräche und Lachen genießen.


In einer Studie wurde herausgefunden, dass Stimmungsbeleuchtung die Menschen in einen entspannteren Zustand versetzt, während helles Licht dazu führt, dass Stimmungen intensiver wahrgenommen werden, sei es glücklich, traurig, wütend oder eine andere Stimmung. Versuchen Sie, viele „gezellige“ Augenblicke in der Herbst- und Winterzeit zu schaffen. Ein Zuhause voller Duftkerzen ist ein guter Anfang.

 

Sonnengruß


Der Sonnengruß ist eine Yoga-Übung, mit der die Sonne verehrt wird. Beginnen Sie Ihren Tag mit unserem Anleitungsvideo für einen belebenden Sonnengruß.