Der Weg für ein achtsames Leben

Wir leben in einer Zeit, die eine ganze Welt von Möglichkeiten bietet. Und für die meisten bietet sie auch alles, was wir für ein glückliches Leben brauchen. Und doch kann uns diese Fülle an Optionen und Möglichkeiten ironischerweise oft in einen Nebel der Verwirrung führen.

 

Denn während viele von uns sich um ihren Körper und Geist kümmern – wir treiben Sport, essen gesund und meditieren vielleicht sogar – haben wir irgendwo auf unserem Weg vor lauter Familie, Traumerfüllung und Arbeit vergessen, die Verbindung mit unserem wertvollsten Verbündeten zu pflegen: unserer Seele.

 

Häufig ignorieren wir unsere inneren Gefühle und Bedürfnisse, weil wir uns zu sehr darauf konzentrieren, was draußen vorgeht, oder auf das, was andere von uns erwarten. Das Ergebnis? Wir fühlen uns von unserem eigenen Alltag abgehängt und verlieren die Verbindung zu dem, was uns wirklich glücklich macht. Nach der Ipsos-Umfrage Global Happiness Survey 2020, ist der Prozentsatz an Menschen, die von sich sagen, dass sie glücklich sind, in den letzten 10 Jahren weltweit um ganze 14 Prozentpunkte gesunken. Nur ca. 11 % von ca. 20.000 Befragten aus 27 Ländern sagten aus, glücklich zu sein. Insgesamt sagten 48 %, dass sie das größte Glück aus dem Gefühl ziehen, dass ihr Leben „eine Bedeutung hat“.

 

Und da setzt der Weg für ein achtsames Leben an. Wir glauben, dass ultimatives Wohlbefinden entsteht, wenn Körper, Geist und Seele im Einklang sind. Wenn Sie auf diese drei Faktoren achten, schließt sich der Kreis, und Sie schaffen ein stärkeres Gefühl von Sinnhaftigkeit und persönlicher Erfüllung. Und obwohl viele von uns immer stärker ein Bedürfnis nach Harmonie empfinden – laut einer aktuellen Mintel-Studie (2020), sagten 65 % der Befragten, dass das mentale und emotionale Wohlbefinden genauso wichtig ist wie eine ausgeglichene, gesunde Ernährung – lässt uns die Hektik des modernen Lebens kaum Zeit für bedeutungsvolle Reflexion. Wann haben Sie sich das letzte Mal Zeit für sich genommen?  Wann haben Sie sich das letzte Mal ehrlich der Frage gestellt: Was will ich? Was benötige ich?  Was macht mich wirklich glücklich? 

 

 

Der Weg für ein achtsames Leben soll Ihnen dabei helfen: Er soll Sie auf einer Reise anleiten, mit der Sie die Verbindung zu Ihrer Seele, Ihrem wahren Selbst, wieder aufnehmen können. Für diesen Weg haben wir einen Kompass mit 13 Themen entwickelt. Jedes Thema – darunter Reflexion, Freude und Dankbarkeit – und die damit verbundenen Routinen, kleinen Gewohnheiten und praktischen Empfehlungen, wird Ihnen dabei helfen, Körper, Geist und Seele wieder in Einklang zu bringen.

 

Diesen Monat geht es los. Wir konzentrieren uns auf das Kompassthema Reflexion und bieten Ihnen dazu Artikel, Tipps und Meditationen als Denkanstöße. Eine Zutat, die für ein bedeutungsvolles Leben unerlässlich ist, ist Selbstreflexion. Diese beinhaltet das Investieren von Zeit, um Ihrer inneren Stimme zu lauschen und zu entdecken, wer Sie wirklich sind. Wenn Sie diese Zeit regelmäßig investieren, hilft Ihnen das zu erkennen, warum Sie auf eine bestimmte Weise handeln, denken und fühlen. Letztendlich wird es Sie zu Ihrem wahren Lebenszweck führen.

 

Das Tolle an dem Kompass ist jedoch, dass Sie ihn nicht von vorne bis hinten durcharbeiten müssen. Sie können sich auf die Themen konzentrieren, die Ihnen wichtig sind – wann immer Ihnen danach ist. Mit welchem Kompass-Thema Sie auch beginnen, eines ist sicher: Sie kommen Ihrem wahren Selbst einen Schritt näher auf Ihrem Weg für ein achtsames Leben. Ihre Reise zu persönlichem Wohlbefinden beginnt hier …

Laura Wabeke

Laura Wabeke

Übersetzerin, Redakteurin und Texterin Laura Wabeke ist fasziniert von Wörtern und den vielen innovativen Möglichkeiten, diese zu nutzen, um sich auszudrücken. Nach neun Jahren als Freiberuflerin – mit Erfahrungen in der Reisebranche, in Medienagenturen, in der Werbung und Buchbearbeitung – ist die betriebsinterne Texterin nun Expertin für Yoga, Meditation, Achtsamkeit und unsere Markenphilosophie, nach der Schönheit und Glück in den kleinsten Dingen zu finden sind.