Sechs Rituale zur Sommersonnenwende aus der ganzen Welt

Die Sommersonnenwende hat etwas Magisches. Die Sonne steigt höher in den Himmel als sonst im Jahr und schenkt uns den längsten Tag in der nördlichen Hemisphäre – ein Symbol für den Beginn des Sommers. Wie werden Sie die Sommersonnenwende feiern? Schauen Sie sich an, wie Menschen in der ganzen Welt diesen Moment zelebrieren. 

 

Die Sommersonnenwende fällt dieses Jahr auf den 21. Juni. Es ist für die nördliche Hemisphäre der längste Tag im Jahr, sodass alle nördlich des Äquators sich an diesem Tag an noch längeren Stunden des Tageslichts erfreuen können. Aber die Sommersonnenwende ist mehr als nur ein Tag, der endlich mal so lang ist, dass Sie all Ihre To-Dos abarbeiten können. Seit jeher handelte es sich dabei um eine bedeutungsvolle Feier des Lichts, der Liebe, des Wachstums, der Fruchtbarkeit und der unendlichen Möglichkeiten.

 

Viele Kulturen feiern die Sommersonnenwende, die in manchen Ländern „Mittsommer“ und „Litha-Fest“ genannt wird. Genau wie bei der Feier der Frühlingstagundnachtgleiche, wenn der Frühling offiziell beginnt, steht die Sommersonnenwende für einen Neubeginnbeginnings. Ob es sich um einen Sonnengruß früh am Morgen handelt oder um ein Feuer am späten Abend, die Rituale der Sommersonnenwende erinnern uns daran, die Energie der Sonne aufzunehmen und das Licht in unserem Leben und in uns selbst zu zelebrieren.

 

Um Sie zu inspirieren, aus diesem längsten Tag im Jahr das Beste zu machen, hier sechs wunderbare Traditionen aus der ganzen Welt. Happy Solstitium!

 

1. Heißen Sie die aufgehende Sonne in Stonehenge willkommen

Jedes Jahr treffen sich Tausende von Menschen im berühmten Stonehenge in England, um den Sonnenaufgang zu erleben. Stonehenge ist eine prähistorische mystische Steinkreis-Grabenanlage, die Archäologen und Historiker jahrhundertelang immer wieder erstaunt hat. An der Sommersonnenwende sind die Steinkreise genau auf die aufgehende und untergehende Sonne ausgerichtet. Man glaubt, dass die Sommersonnenwende hier schon seit tausenden von Jahren gefeiert wird. Stonehenge ist eines der sieben Weltwunder. Zu welchem Zweck und wie genau sie einst errichtet wurde, darüber kursieren noch immer unterschiedliche, oft widersprüchliche Theorien.

 

2. Nehmen Sie an einer monumentalen Yoga-Sitzung in Indien teil

In Indien treffen sich Menschen bei Dämmerung für immense Yoga-Sitzungen, um so die Sommersonnenwende zu begrüßen. Diese Tradition beruht auf dem Glauben, dass an diesem Tag der erste Yogi Adiyogi seine Schüler traf, die ihm halfen, Yoga in der Welt bekannt zu machen. An den riesigen Yoga-Events zur Sommersonnenwende nehmen landesweit mehr als 100.000 Menschen teil.

 

3. Barfuß tanzen in Schweden mit Blumen im Haar

In Schweden wird die Sommersonnenwende oder „Midsommar“, wie die Schweden sie nennen, landesweit als Nationalfeiertag begangen. Mit Sommerliedern, Blütenkronen, luftig leichten Kleidern und mit Tänzen rund um blühende Maibäume wirken die traditionellen Mittsommer-Festivals Schwedens wie aus einem Märchen.

 

4. Der Sprung über ein Feuer in Osteuropa

Ukraine, Belarus, Polen, Russland und andere osteuropäische Länder feiern die Sommersonnenwende mit Ivan Kupala, einer Feier rund um Liebe, Liebelei und slawische, jahrhundertealte Fruchtbarkeitsriten. Über Feuer zu springen ist eine weit verbreitete Tradition. Junge Menschen drücken damit ihren Mut aus und Paare, die händchenhaltenderweise gemeinsam über das Feuer springen, stellen damit ihre Vereinbarkeit auf die Probe. 

 

5. Den Himmel in den österreichischen Alpen erhellen

Es werden Feuer entfacht, um die schneebedeckten Bergspitzen Österreichs zum Leuchten zu bringen. Die Feuer sind zu hoch, um darüber zu springen, aber sie bieten einen einzigartigen Blick auf die Umgebung. Kurz nach der Abenddämmerung angezündet, erleuchten die Feuer die Bergspitzen und Abhänge der österreichischen Alpen. Die Berge in Flammen zu versetzen, ist eine alpine Sonnwendfeier mit Tradition, die bis ins Mittelalter zurückreicht. 

 

6. Den Sonnenuntergang zwischen den Pyramiden erleben

​In Kairo können Sie während der Sommersonnenwende einen unvergesslichen Sonnenuntergang erleben. Die Sonne geht genau zwischen den beiden Hauptpyramiden unter. Aber das ist noch nicht alles. In der Nähe der Sphinx erleben Sie hautnah den Sonnenwend-Sonnenuntergang und sehen, wie die Sonne zwischen zwei Pyramiden untergeht und dabei der Hieroglyphe für „Horizont“ gleicht. Man weiß es nicht mit Sicherheit, aber es heißt, dass die Ägypter die Pyramiden bewusst auf die Sonne ausgerichtet haben. Doch eines steht fest: der Anblick ist zauberhaft.