9 Wege, um trockene Haut in diesem Winter zu vermeiden und zu pflegen

Fühlt sich Ihre Haut gespannt an, juckt sie, schuppt und ist gereizt? Trockene Haut ist gerade im Winter ein großes Problem. Wir haben jedoch nicht alle trockene Haut, auch wenn wir das glauben. Trockene Haut ist genetisch bedingt – Sie werden entweder damit geboren oder nicht. Diejenigen, die mit trockener Haut geboren werden, leiden häufig unter Ekzemen. Wenn Ihre Haut nur während bestimmter Jahreszeiten trocken ist, leiden Sie wahrscheinlich eher unter Austrocknung. Im Winter entzieht die Kombination von kalten Temperaturen draußen und Heizungsluft drinnen unserer Haut die so dringend benötigte Feuchtigkeit.
Sie können Ihren Hauttyp nicht ändern, aber Sie können trockene Haut mit Feuchtigkeit versorgen, damit sie sich weicher und angenehmer anfühlt und frischer und strahlender aussieht. Und genau diese Lösungen funktionieren auch, wenn Ihre Haut ausgetrocknet ist.

 

Wie kommt es zu trockener Haut?

Wie bereits erwähnt, sorgen eine geringe Luftfeuchtigkeit und Heizungsluft häufig für ein trockenes Hautgefühl. Die Verwendung einer scharfen Seife kann auch zu einem gespannten und gereizten Gefühl beitragen, und auch zu heißes Duschen oder Baden kann der Haut Feuchtigkeit entziehen.

 

Im Folgenden verraten wir 9 Tipps, wie Sie trockene Haut pflegen und das Austrocknen im Winter verhindern können.

 

Tipp Nr. 1 für trockene Haut: Regeln Sie die Temperatur herunter

Einer der Gründe für trockene Haut ist zu heißes Baden oder Duschen. Zwar kann sich ein heißes Bad unglaublich entspannend anfühlen, für die Haut kann es allerdings strapazierend sein. Entscheiden Sie sich für ein warmes, nicht heißes Bad bzw. eine warme Dusche und verwenden Sie ein pflegendes Reinigungsöl, das die Haut mit Nährstoffen versorgt. Verwenden Sie Ihre Feuchtigkeitspflege, während die Haut noch feucht ist, denn Feuchtigkeitscremes können von feuchter Haut besser aufgenommen werden als von trockener Haut.  

 

Tipp Nr. 2 für trockene Haut: Verwenden Sie Pflegemittel mit feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen

Füllen Sie Ihren Pflegevorrat mit Produkten auf, die feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe aufweisen. Natriumhyaluronat ist ein Derivat der Hyaluronsäure (HA), ein Inhaltsstoff, der natürlicherweise in unserer Haut vorkommt. Über HA wurde vielleicht mehr berichtet, Natriumhyaluronat hat jedoch ein geringeres Molekulargewicht und kann daher tiefer in die Haut eindringen und dort für Feuchtigkeit in den tiefen Hautschichten sorgen. Sie finden Natriumhyaluronat in der The Ritual of Namaste Hydrating Overnight Cream.

 

 

Und es gibt weitere wichtige Inhaltsstoffe, die die Haut mit Feuchtigkeit versorgen. Zunächst ist da Glyzerin, das aus Pflanzenölen gewonnen wird und ein wahres Feuchtigkeitswunder ist. Dann gibt es noch Sheabutter, ein Pflegemittel, das auf der Haut eine Barriere aufbaut, die die Feuchtigkeit einschließt. Beide Inhaltsstoffe finden Sie in The Ritual of Namaste Natural Hydrating Body Cream. Und schließlich müssen wir noch Aloe Vera erwähnen, die das ganze Jahr über verwendet werden kann, um gereizte Haut zu beruhigen; verwenden Sie The Ritual of Namaste Clarifying Facial Toner nach dem Waschen Ihres Gesichts, um die austrocknende Wirkung des Wassers auszugleichen.

 

Tipp Nr. 3 für trockene Haut: Versorgen Sie sich mit Feuchtigkeit von innen

Zunächst sollten Sie viele gute Fette in Ihren Speiseplan einbauen, zum Beispiel fettreichen Fisch wie Makrele und Lachs. Wenn Sie vegetarisch oder vegan leben, verwenden Sie qualitativ hochwertige Öle und essen Sie Nüsse.

 

Trockene und ausgetrocknete Haut kann zu Entzündungen und Reizungen neigen. Setzen Sie daher auf entzündungshemmende Nahrungsmittel wie Tomaten (Fisch, Olivenöl und Nüsse sind auch entzündungshemmend!). Ergänzen Sie Ihren Speiseplan mit viel buntem Obst und Gemüse, darunter Blattgemüse, das voller Vitamine und Mineralien steckt, die eine gesunde Hautfunktion unterstützen.

 

Tipp Nr. 4 für trockene Haut: Nehmen Sie immer Hand- und Lippenpflegeprodukte mit

Die Haut unserer Lippen ist besonders dünn, daher trocknen die Lippen im Winter immer zuerst aus. Nehmen Sie immer Lippenbalsam mit.

 

Unsere Hände gehören ebenfalls zu den Problembereichen mit trockener Haut. Wasser und Desinfektionsmittel können die Haut stark austrocknen, daher sollten Sie Ihre Hände regelmäßig mit Feuchtigkeit versorgen. Hier können Sie unsere Handlotionen und Handbalsame shoppen.

 

 

Tipp Nr. 5 für trockene Haut: Besorgen Sie sich einen Luftbefeuchter

Wenn die Luft zu trocken ist, zieht sie Feuchtigkeit aus allem, was sich im Raum befindet, auch aus unserer Haut und unseren Pflanzen. Wenn wir heizen, kann das in unserem Zuhause zu trockener Luft führen. Dem sollten Sie mit einem Luftbefeuchter entgegenwirken, der für die wichtige Luftfeuchtigkeit sorgt.

 

Tipp Nr. 6 für trockene Haut: Tragen Sie Handschuhe und einen Schal

Tragen Sie an kalten Tagen immer Handschuhe und einen Schal, um Ihre Haut vor den Elementen zu schützen. Wolle kann die Haut reizen, genauso wie viele synthetische Materialien; setzen Sie daher auf Kaschmir, Baumwolle oder Seide.

 

Tipp Nr. 7 für trockene Haut: Nicht kratzen

Wenn es Ihrer Haut an Feuchtigkeit und natürlichen Ölen mangelt, kann sie anfangen zu jucken. Und natürlich reagieren wir darauf oft mit Kratzen. Möglicherweise kratzen Sie die Haut dabei jedoch auf und sie wird wund. Verwenden Sie viel Feuchtigkeitspflege, um das Jucken zu mildern, und kratzen Sie nicht! Das ist leichter gesagt als getan, das wissen wir. Versuchen Sie es mit einem beruhigenden Hobby, bei dem Ihre Hände beschäftigt sind – zum Beispiel mit Stricken, Ausmalen oder Origami.

 

Tipp Nr. 8 für trockene Haut: Verwenden Sie ein Peeling

Vielleicht denken Sie, dass Sie trockene Haut nicht auch noch mit einem Peeling reizen sollten – allerdings kann das Entfernen der abgestorbenen Hautzellen Ihren feuchtigkeitsspendenden Pflegeprodukten dabei helfen, besser in die Haut einzudringen. Außerdem verleiht es Ihrer Haut ein weicheres und glatteres Aussehen und Gefühl. Verwenden Sie auf jeden Fall ein sanftes Peeling mit feinen Zuckerkristallen. Alpha-Hydroxysäuren (AHA), die die trockene Haut sanft entfernen, gehören auch zu Ihren Freunden. Glücklicherweise bietet The Ritual of Namaste Natural Body Scrub eine wirksame Verbindung von Zuckerkristallen und AHAs mit Süßmandelöl, die Ihre Haut pflegt und vor dem Austrocknen schützt.

 

Tipp Nr. 9 für trockene Haut: Feuchtigkeitsspray!

Sorgen Sie dafür, dass Sie stets ein Feuchtigkeitsspray auf Ihrem Schreibtisch, in Ihrer Handtasche oder an Ihrem Bett stehen haben. Ein erfrischender Spritzer sorgt für schnelle Feuchtigkeit und wirkt Wunder bei trockener, gespannter und gereizter Haut.

Amy Lawrenson

Amy Lawrenson

Amy Lawrenson ist ein Beauty Journalist mit über 13 Jahren Erfahrung im Schreiben von Texten für Magazine und Websites wie Elle, Grazia, Women's Health und Byrdie. Sie hat ein großes Interesses an Beauty und Wellness, im Besonderen Gesichtspflege, denn wer möchte nicht auch eine reine Haut voller Glow haben?