15 Tipps für ein angenehmes Homeoffice

Das Homeoffice bringt sehr viel Freiheit, aber auch viele Herausforderungen. Die meisten von uns, die in einem Büro arbeiten, sind an die normalen Arbeitszeiten und die sozialen Interaktionen gewöhnt, die damit einhergehen und sind etwas verunsichert, wie wir mit der Situation im Homeoffice umgehen sollten. Hier sind 15 Tipps, das Homeoffice so angenehm wie möglich zu gestalten.

 

1. Suchen Sie sich einen Platz für das Homeoffice aus

Richten Sie sich einen Arbeitsplatz ein, der nur zum Arbeiten ist. Ganz gleich, ob Sie den Luxus eines Arbeitszimmers haben, oder es einfach ein Platz am Esstisch oder eine bestimmte Ecke der Couch ist, richten Sie sich ein „Büro“ ein und gehen Sie jeden Morgen dorthin. Versuchen Sie, den Platz aufgeräumt und ordentlich zu halten, sodass Sie nicht durch Aufräumen abgelenkt werden.

 

2. Angemessene Kleidung

Die einfachste Art, das Homeoffice erfolgreich zu meistern, ist sich morgens anzuziehen. Es hört sich vielleicht simpel an, bereitet Sie jedoch mental auf einen produktiven Tag vor. Es muss allerdings nicht das übliche Bürooutfit sein. Auch Loungewear ist in Ordnung, solange es nicht der Schlafanzug ist.

 

3. Einen Tagesplan aufstellen

Wenn Ihr Arbeitsplatz 5 Minuten entfernt liegt, warum zeitig aufstehen? Studien zufolge kann eine konsequente Tagesroutine positive Auswirkungen auf die psychische Gesundheit, den Schlaf und sogar das Gewicht haben.

 

Ein guter erster Schritt kann sein, jeden Tag zur gleichen Zeit mit der Arbeit anzufangen und aufzuhören. Legen Sie eine Zeit für das Mittagessen fest, vielleicht sogar mit einem Wecker, der Sie an die Mahlzeit erinnert. Indem Sie diese einfachen Regeln anwenden, werden Sie einen Rhythmus finden, der für Sie funktioniert.

 

4. Erstellen Sie eine Arbeits-Playlist

Wenn Sie jeden Tag zu Arbeitsbeginn dasselbe Lied spielen, wird es schnell zu einem Signal für Ihr Gehirn, mit der Arbeit zu beginnen. Es kann alles möglich sein: Manche Menschen mögen beruhigende atmosphärische Klänge, andere bevorzugen Soul.

 

5. Wasser, Wasser, Wasser

Im Homeoffice vergisst man schnell, ausreichend Wasser zu trinken, was später am Tag Konsequenzen haben kann. Ein Trick ist die Ayurveda-Praktik, den Tag mit heißem Wasser mit Zitrone zu beginnen (auch gut für die Kontrolle von Heißhunger auf Süßes) sowie eine Karaffe Wasser auf den Schreibtisch zu stellen. Wenn Ihnen Wasser zu langweilig ist, probieren Sie es mit leckerem Eistee.

 

6. Bleiben Sie in Kontakt

Es ist wichtig, sich im Homeoffice nicht von den Kollegen und Freunden abzukapseln. Schaffen Sie Momente, in denen Sie mit anderen in Kontakt treten, z. B. eine zehnminütige virtuelle Kaffeepause mit dem Team am Morgen, oder eine Pause am Nachmittag, um der besten Freundin zu schreiben.

 

7. Produktive Pausen

Wenn wir schon von Pausen sprechen: Es ist wirklich wichtig, sie in die Routine einzuplanen, um nicht ständig abgelenkt zu werden. Probieren Sie die Pomodoro-Technik, um sich zu konzentrieren: 4 Runden von 25 Minuten Konzentration und 5 Minuten Pause dazwischen, danach jeweils 15-minütige Pausen. Die Pausen sollten abseits vom Arbeitsplatz verbracht werden, um nicht in Versuchung zu geraten, die beiden ineinander übergehen zu lassen.

 

8. Stretchen nicht vergessen

Stundenlang am Schreibtisch zu sitzen kann eine Belastung für den Rücken und die Haltung sein. Dehnen Sie von Zeit zu Zeit sanft den Rücken, den Nacken und die Oberschenkel. Sie können in den Pausen sanftes Nacken- und Schulterrollen durchführen, sich regelmäßig zu den Zehen hin dehnen oder sogar den Tag mit etwas sanftem Yin Yoga abschließen.

 

 

9. Gesunde Ernährung

Es ist sehr verlockend, immer wieder in die nahe Küche zu gehen, um zu naschen. Halten Sie Heißhunger in Schach mit einem gesunden, leichten Mittagessen, wie z. B. einem Kale-Salat oder einer Quinoa-Superbowl. Legen Sie Vorräte an gesunden Snacks an. Noch mehr Inspiration für gesunde Gerichte gefällig? Sie finden sie hier.

 

10. Tief durchatmen

Atem zu holen ist etwas Automatisches, aber auch sehr Wichtiges. Atmen hält uns nicht nur am Leben, die Atmung sorgt ebenfalls rund um die Uhr dafür, uns zu beruhigen.

 

Wenn Sie sich nervös oder abgelenkt fühlen, probieren Sie es mit der Vier-Quadrat-Atmung. Tief einatmen, während Sie bis vier zählen, die Luft anhalten und dabei bis vier zählen, ausatmen auf vier und nochmals die Luft anhalten. 3 bis 5 Mal wiederholen, bis Sie sich beruhigt haben. Sie fühlen sich etwas deprimiert? Probieren Sie es mit dieser energiespendenden Atemtechnik.

 

11. Kreativ werden

Nehmen Sie sich die Zeit, Ihr kreatives Gehirn zu trainieren. Sie lieben Zeichnen? Legen Sie einen Zeichenblock und Stifte an Ihren Pausenplatz, um zu vermeiden, auf noch mehr Bildschirme zu starren. Dasselbe gilt für die Gitarre, die Sie schon ewig mal wieder spielen wollten. Tagebuch schreiben, Handarbeit oder sogar Backen kann die Kreativität aktivieren.

 

12. Bewegung

Wir wissen, dass Sie das schon tausendmal gehört haben, aber über die offensichtlichen körperlichen Vorteile hinaus ist Bewegung auch ein wesentliches Instrument, die gute Laune zu erhalten. Planen Sie jeden Tag Zeit dafür ein, egal ob es ein sanftes Stretch-Programm ist, Liegestützen während der Pausen oder Pilates am Ende des Tages.

 

13. Planen Sie Zeit für Meditation ein

Meditation hat endlose Vorteile: sie wirkt beruhigend, sinngebend und bringt Klarheit bei allen täglichen Herausforderungen. Selbst fünf Minuten Meditation täglich kann Wunder wirken.

 

14. Tun Sie sich etwas Gutes!

Einer der Vorteile des Homeoffice ist, dass niemand (außer Personen, mit denen Sie zusammenleben) Sie sieht. Nutzen Sie die Zeit am besten, indem Sie sich so richtig verwöhnen. Sie haben ein paar Stunden ganz ohne Online-Meetings? Nutzen Sie die Zeit für eine Gesichtsmaske. Sie sind etwas verspannt? Gönnen Sie sich eine Selbstmassage. Was auch immer Wellness zuhause für Sie bedeutet, jetzt ist die Zeit dafür.

 

15. Feierabend machen.

Es ist unerlässlich, Grenzen zwischen Freizeit und Arbeit zu ziehen. Packen Sie zum Feierabend alles zusammen, um sich selbst zu signalisieren, dass Ihr Arbeitstag zu Ende ist. Packen Sie den Laptop ein, bringen Sie die Papiere in Ordnung – Feierabend!

 

Und ein Bonus: Belohnen Sie sich

Das Homeoffice sollte sich nicht wie eine unerwünschte Aufgabe anfühlen. Schließen Sie den Tag mit etwas ab, das Ihnen signalisiert, dass Sie produktiv waren. Es kann ein gutes Workout sein, ein Anruf bei einem geliebten Menschen oder ein Bad. Jetzt ist es Zeit, den Laptop auszuschalten und sich zu entspannen. Sie haben es sich verdient.