Genießen Sie die Leichtigkeit des Sommers mit diesen drei Rezepten

Mit dem Sommer verbinden wir Spaß in der Sonne und Zeit, die wir mit Familie und Freunden verbringen. Und wie könnte man diese Zeit besser verbringen, als mit einem gemeinsamen köstlichen und leichten Essen? Nehmen Sie sich Zeit und kochen Sie nur mit den frischesten Zutaten. Unsere Resident-Expertin Mirjam hat diese exklusiven Rezepte zusammengestellt, die Ihren Gästen Freude bereiten und ihnen Hunger auf mehr machen.

 

GESUNDER CEASAR SALAD MIT ASIATISCHEM TWIST

 

 

Auf den ersten Blick sieht dieser Salat wie ein klassischer Ceasar Salad aus, aber trauen Sie Ihren Augen nicht. Bei dieser vegetarischen Variante werden Hähnchen und Anchovis kurzerhand durch mariniertes, knuspriges Tempeh und salzige getrocknete Tomaten ausgetauscht. Ein Gericht vollgepackt mit Proteinen UND Geschmack. Dieser Salat passt perfekt zu einem lauen Sommerabend und zum Beispiel zu gegrilltem Gemüse oder Fleisch.

 

Rezept für vier Personen
Vorbereitungszeit: 15 Minuten



 

Zutaten für den Salat

  • 1 großes Römersalatherz (gewaschen, getrocknet und in ca. 1,5 cm lange Stücke geschnitten)

  • 40 g getrocknete Tomaten in Öl (abgetropft und in dünne Streifen geschnitten)

     

Zutaten für Tempeh und Marinade

  • 1 Packung Tempeh (ca. 250 g), in 1,5 cm Stücke geschnitten

  • 1 EL Olivenöl

  • Saft von einer Zitrone

  • 2 EL Tamari-Sauce

  • 1 TL Dijon-Senf

  • 1 EL Agave

  • Grob gemahlener schwarzer Pfeffer


Zutaten für die Croûtons

  • 4 dicke Scheiben weißes Sauerteigbrot, in ca. 1,5 cm große Stücke geschnitten

  • 4 EL Olivenöl zum Beträufeln

  • 2 gepresste Knoblauchzehen

  • Grobes Meersalz


Zutaten für das Ceasar-Dressing

  • 4 EL Mayonnaise

  • 2 TL Dijon-Senf

  • 2 gepresste Knoblauchzehen

  • 2 EL Zitronensaft

  • 75 g geriebener Parmesan

  • 150 ml extra natives Olivenöl

  • 1 TL Salz

  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer


 

Vorbereitung

  1. Alle Zutaten für die Marinade mischen und die Tempeh-Stücke während der Zubereitung der restlichen Zutaten in der Marinade ziehen lassen.

  2. Das Brot in Stücke schneiden und in Olivenöl, Knoblauch und Salz wenden. In einer großen, flachen Pfanne bei geringer Hitze anbraten und wenden, bis das Brot Farbe annimmt und knusprig wird.

  3. Alle Zutaten für das Dressing mit einem Mixer oder Handmixer mischen, bis eine cremige Sauce entsteht. Mit Salz und Zitrone abschmecken. Sollte das Dressing zu dünn sein, einfach ein wenig Parmesan hinzugeben.

  4. Das Tempeh ein paar Minuten mit ein wenig Pflanzenöl und bei hoher Hitze anbraten, bis es braun und knusprig ist.

  5. Den Salat auf einem Tablett oder Tellern verteilen, mit Tempeh, Croûtons und getrockneten Tomaten garnieren und mit dem Dressing beträufeln. Guten Appetit!

 

 

SOMMERLICHE THAI NOODLE BOWL MIT KOKOS-ERDNUSS-SAUCE

 

 

Diese Noodle Bowl ist sowohl kalt als auch warm eine wahre Köstlichkeit. Genau das Richtige für einen warmen Sommernachmittag oder einen schwülen Sommerabend. Lassen Sie sich von den vielen Zutaten nicht abschrecken: gemeinsam ergeben sie eine köstliche, angenehm scharfe Erdnuss-Sauce mit einem frischen Spritzer Limette und Zitronengras. Seitan ist eine wunderbare Alternative zu Fleisch, denn er hat eine fleischähnliche Struktur, steckt aber voller Proteine. Auch wenn Sie kein Vegetarier sind, sollten Sie ihn einmal probieren. Sie werden von dem Geschmackserlebnis überrascht sein!

 

Rezept für vier Personen
Vorbereitungszeit: 35 Minuten

 

Zutaten für den Seitan und die Marinade

  • 250 g Seitan

  • 1 TL Sesamsamenöl

  • 2 EL Sojasauce

  • 2 cm Zitronengras, in feine Ringe geschnitten

  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt

  • Saft von einer Limette

  • Ein paar Korianderblätter

  • 1 EL Agave

  • 1 kleines Salatherz, halbiert

  • Extra: Holzspieße

 

Zutaten für die Nudeln

  • 200 g Reisnudeln

 

 

Zutaten für die Kokos-Erdnuss-Sauce

  • 3 EL Pflanzenöl

  • ½ TL Kreuzkümmel

  • ½ TL Koriandersamen

  • 2 cm Ingwer, in Streifen geschnitten

  • Saft von einer Limette

  • 400 ml Kokosmilch

  • 2 Lindenblätter

  • 5 cm Zitronengras

  • 2 große EL Sambal

  • 1 TL Tamarinde

  • 50 g brauner Zucker (oder Palmzucker)

  • 250 g Erdnussbutter

  • Salz und schwarzer Pfeffer

  • Pflanzenöl zum Braten

 

Zutaten für die gerösteten Erdnüsse

  • 2 Hand voll Erdnüsse, geschält (weiße Erdnüsse)

  • Ein wenig Pflanzenöl

  • Extra: Backblech

 

Zutaten für das blanchierte Gemüse

  • 200 g Brokkoliröschen

  • 2 Frühlingszwiebel, in Ringe geschnitten

  • 100 g Spargel, in ca. 4-5 cm lange Stücke geschnitten

  • 1 Chili, in Ringe geschnitten

 

Vorbereitung

  1. Den Seitan in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und auf den Spieß stecken. Alle Zutaten für die Marinade mischen und die Seitanspieße hineinlegen. Ab und an wenden, sodass sie gut mariniert werden.

  2. Die Nudeln nach Packungsanweisung in ausreichend kochendem Wasser mit ein wenig Salz kochen. Abtropfen lassen und beiseite stellen.

  3. Für die Kokos-Erdnuss-Sauce ein wenig Öl in einem Wok erhitzen. Sobald dieses heiß ist, Kreuzkümmel und Koriandersamen hinzugeben. Solange umrühren, bis die Samen zu knistern beginnen und dann den Ingwer hinzugeben.

  4. Das Sambal hinzugeben und gut umrühren. Die Kokosmilch hinzugeben und zum Kochen bringen. Weiter umrühren und Hitze reduzieren. Lindenblätter, Limettensaft und Zitronengras hinzugeben und leicht köcheln lassen.

  5. Die Blätter und das Zitronengras herausnehmen und wegwerfen. Die Erdnussbutter, Tamarinde, Sojasauce und den braunen Zucker hinzugeben. Gut umrühren und maximal fünf Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Weiter umrühren und mit Salz und Limettensaft abschmecken.

  6. Den Ofen auf 200 °C vorheizen. Die Erdnüsse mit ein wenig Öl beträufeln, gut durchmischen und auf dem Backblech verteilen. Im Ofen oder einer Pfanne rösten, bis sie goldbraun sind. Abkühlen lassen und grob hacken.

 

 

  1. Wasser in eine größere Pfanne geben und zum Kochen bringen. Den Brokkoli, die Frühlingszwiebel und den Spargel hineingeben. Maximal zwei Minuten kochen und dann abtropfen lassen.

  2. Den Seitan aus der Marinade nehmen und ein paar Minuten in ein wenig Pflanzenöl braten, bis beide Seiten goldbraun sind. Die zwei Hälften des Salatherzes in eine Pfanne geben und kurz auf der geschnittenen Seite anbraten, bis sie Farbe annehmen. Alles von der Kochstelle nehmen und die Hälften des Salatherzes in Viertel teilen.

  3. Eine großzügige Menge Pflanzenöl in einem großen Wok erhitzen, die Nudeln hineingeben und gut umrühren. Gemüse hinzufügen und mit extra Sambal, Sojasauce und Limettensaft abschmecken. Alles gut durchmischen.

  4. Die Nudeln mit dem Gemüse in eine Schüssel geben und mit der Erdnuss-Sauce garnieren. Den gerösteten Salat über jede Schüssel verteilen und darauf die gerösteten Erdnüsse, die Chiliringe und den Koriander geben. Mit einer Limettenscheibe und den angebratenen Seitanspießen garnieren.

       Dazu extra Erdnuss-Sauce servieren.



 

SALAT MIT ROTER QUINOA, MANGO UND BABYMAIS

 

 

Dieser Sommersalat vereint süß, sauer und herzhaft auf ganz wundervolle Weise. Durch die Quinoa und die Kürbiskerne ist dieser Salat so reichhaltig, dass er auch als Hauptgang serviert werden kann.

 

Rezept für vier Personen
Vorbereitungszeit: 20 Minuten



 

Zutaten für den Salat

  • 200 g rote Quinoa

  • 100 g Rucola

  • 2 große, reife Mangos, geschält und in Stücke geschnitten

  • 1 Dose Babymais, abgetropft und halbiert

  • 1 rote Chili zum Garnieren, in Ringe geschnitten

  • 40 g Kürbiskerne, leicht in einer trockenen Pfanne geröstet

 

Zutaten für die Vinaigrette

  • 60 ml extra natives Olivenöl

  • 1 EL Zitronensaft

  • 1 EL Apfelweinessig

  • 1 TL Agave, Honig oder Ahornsirup

  • 1 kleine Schalotte, fein geschnitten

  • 1 TL Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer


 

Vorbereitung

  1. Quinoa nach Packungsanweisung zubereiten. Nach dem Abtropfen noch eine Weile im Topf ziehen lassen, ohne den Deckel abzunehmen.

  2. Quinoa mit Rucola, den Mangostücken, dem Babymais und den Kürbiskernen in einer großen Salatschüssel mischen.

  3. Für die Vinaigrette alle Zutaten gut miteinander vermischen. Kann in einem Marmeladenglas mit Deckel aufbewahrt werden.

  4. Die Vinaigrette über den Salat träufeln und mit den roten Chiliringen garnieren. Ihr Mango-Salat ist fertig zum Genießen!



Mirjam Leslie-Pringle

Mirjam Leslie-Pringle ist Essens-Expertin/Ernährungsberaterin und betreibt den beliebten vegetarischen Rezepte-Blog veggieverymuch.com. Geboren und aufgewachsen in den Niederlanden hat sie vor drei Jahren ihre Heimat verlassen und mit ihrer Familie auf Ibiza ein neues Leben begonnen. Zusammen mit ihrem Ehemann, drei Kindern, vier Pferden, drei Hunden und einer Katze sind Mirjams Tage mit Arbeit, Spaß und natürlich einer Menge leckerem und gesundem Essen ausgefüllt.