Wärmende, vegane Birria Tacos für kalte Nächte zu Hause

Birria ist ein mexikanisches Gericht, das traditionell mit Ziegenfleisch zubereitet wird. Und natürlich wird dieser köstliche, aromatische Eintopf noch besser, wenn er in einem Taco serviert wird. Da jeder eine Chance haben sollte, diese Köstlichkeit zu probieren, haben wir eine vegane Variante kreiert. In diesem Rezept wird das Fleisch durch unterschiedliche Pilze ersetzt, die dem Gericht Textur verleihen. Und durch das langsame Garen hat der Eintopf Zeit, sein köstliches Umami-Aroma zu entwickeln, von dem niemand genug bekommen kann

 

Rezept für 6 Personen  

 

Zubereitungszeit: 20 Minuten 

Kochzeit: 40 Minuten  

Zutaten:   

  • 500 g Shiitake-Pilze 
  • 500 g Champignons  
  • 500 g Austernpilze  
  • 200 g Achiote-Paste   
  • 1/2 TL Kreuzkümmel  
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver (je nach Vorliebe mild oder scharf)  
  • 4 Roma-Tomaten  
  • 1 weiße Zwiebel  
  • 2 Zehen Knoblauch  
  • 1 Prise Salz  
  • 1 Stange Zimt  
  • 12 kleine Maistortillas  

 

Zum Garnieren: 

  • 1 weiße oder rote Zwiebel (fein gewürfelt)  
  • 1/4 Bund Koriander (fein gehackt)  

Zubereitung:  

  1. Die Pilze grob zerkleinern und braten, bis sie eine schöne Farbe annehmen.   
  2. Zwiebel und Tomaten vierteln und zusammen mit Paprikapulver, Kreuzkümmel, Knoblauch, Achiote-Paste und Salz in einen Standmixer geben.  
  3. Zu einem Püree mixen (falls nötig etwas Wasser zugeben).  
  4. Dieses Püree zu den Pilzen geben und 5 Minuten kochen.  
  5. Etwas Wasser sowie die Zimtstange hinzugeben und 30 Minuten köcheln lassen.  
  6. Nach Geschmack würzen. 
  7. Die Pilze abgießen, dabei die Sauce auffangen und zum Dippen zur Seite stellen.  
  8. Die Tacos mit etwas Pilzeintopf füllen und zusammenklappen.  
  9. Die Tacos in wenig Öl braten, bis sie knusprig sind, und anschließend mit den Zwiebeln und dem Koriander bestreuen.  
  10. Mit der beiseite gestellten Sauce zum Dippen servieren.  

 

Sie möchten das Rouhi selbst erleben? Entdecken Sie eine Welt zwischen Orient und Okzident. Verwöhnen Sie Körper und Geist mit Nahrung für die Seele. Im Rouhi präsentiert Küchenchef Renaud Goigoux ein wohlüberlegtes Menü, für das ausschließlich sorgfältig ausgesuchte und vollwertige Zutaten verwendet werden.

 

Sie finden das Rouhi im Erdgeschoss des House of Rituals am Spui-Platz in Amsterdam.

Renaud Goigoux

Renaud Goigoux

Renaud Goigoux ist Küchenchef im Rouhi in Amsterdam, ein neues Restaurant, das mit unserem Flagship Store zusammenarbeitet: House of Rituals. Renaud, der zuvor in den Amsterdamer Küchen der Restaurants RIJKS® und Breda gearbeitet hat, interessiert sich leidenschaftlich für Essen, Nachhaltigkeit und Gesundheit. Saisonalität steht im Mittelpunkt seines Kochens, bei dem die Verbindung und Einfachheit der von ihm verwendeten Gemüsesorten der Star der Show ist. In seiner Freizeit flieht Renaud gern aus der Stadt und in die Natur. Dort verbringt er die Zeit mit der Nahrungssuche für das Restaurant.

@restaurantrouhi

Rouhi.nl