Eine einfache Anleitung: So entfernt man Wachsreste aus dem Glas

Das Kerzenglas kann man wunderbar wiederverwenden! Hier sind vier Möglichkeiten, die Wachsreste komplett zu entfernen, um das Glas weiter nutzen zu können.

 

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie Sie die Kerzenwachsreste aus einem Glas entfernen können? Hier kommt die Antwort! Wir wissen, dass es immer traurig ist, wenn die Lieblingskerze mit einem letzten Flackern für immer erlischt. Aber für jede Tür, die sich schließt, öffnet sich eine andere. Ob Blumentopf oder Make-up-Pinsel-Halter: Es gibt jede Menge Möglichkeiten, Kerzengläser weiterzuverwenden aber zunächst müssen die Wachsreste entfernt werden. Zum Glück geht das ganz einfach. Hier sind vier Methoden, Wachsreste zu entfernen. 

 

Heißes Wasser hineingießen 

Eine sehr einfache Methode ist, kochendes Wasser in den Behälter zu kippen. Wenn der Behälter aus Glas ist, wärmen Sie in auf jeden Fall erst mit heißem Wasser an, damit er nicht zerspringt. Für weiches Wachs (wie Sojawachs) brauchen Sie noch nicht einmal kochendes Wasser, nehmen Sie einfach heißes Wasser direkt aus dem Wasserhahn.  Das heiße Wasser bringt das Wachs zum Schmelzen, sodass es sich löst. Sobald das Wasser sich soweit abgekühlt hat, dass Sie den Behälter berühren können, schütten Sie es durch ein Sieb, um das Wachs aufzufangen und zu entsorgen. Das ist die beste Methode für größere Kerzen.

 

In heißes Wasser legen

Das ist eine gute Methode für kleine Kerzen. Wenn die Kerze so klein ist, dass sie in einen Topf passt, füllen Sie den Topf mit Wasser, sodass der komplette Kerzenbehälter von Wasser umgeben ist, jedoch nichts oben hineinläuft (wie bei einem Wasserbad). Stellen Sie den Topf auf die heiße Kochplatte, bis das Wachs geschmolzen ist. Sobald das Wasser etwas abgekühlt ist, können Sie das geschmolzene Wachs mit einem Löffel entfernen und den Behälter mit einem Papiertuch oder alten Lappen reinigen.  

Einfrieren 

Stellen Sie den Behälter einige Stunden lang oder über Nacht ins Gefrierfach. Wenn das Wachs danach nicht direkt herauskommt, nehmen Sie ein Buttermesser, um das Wachs in kleine Stücke zu schneiden, und kippen Sie die einzelnen Stückchen heraus, bis alles entfernt ist.  

 

Mit dem Fön 

Stecken Sie Ihren Fön ein und stellen Sie ihn auf die höchste Wärmestufe. Blasen Sie heiße Luft auf das Wachs, bis es beginnt zu schmelzen. Nehmen Sie danach ein Papiertuch oder einen alten Lappen, um das weiche Wachs zu entfernen.  

 

Bitte nicht! 

Hier sind einige Dinge, die Sie auf keinen Fall ausprobieren sollten.  

 

Stellen Sie Ihre Kerze nie in die Mikrowelle. Es wird zu einer starken Rauchentwicklung kommen, und es besteht Feuergefahr! 

  

Entfernen Sie die Wachsreste nie in der Geschirrspülmaschine. Auch nicht, wenn es nur noch ganz wenig ist! Sie halten das vielleicht für eine gute Idee, aber – wie Ihnen meine Kollegen bestätigen würden – es ist wirklich eine sehr schlechte Idee. Es sei denn, Sie möchten gerne, dass Ihr Geschirr und Besteck noch sehr, sehr lange nach Sandelholz riecht und schmeckt.  

Jessy Deans

Jessy Deans

Jessy Deans ist Texterin und liebt Geschichten, die zum Nachdenken anregen, Reisen und alles, was mit weißer Schokolade überzogen ist. Während ihrer Arbeit in der stressigen Fernsehbranche hat sie gelernt, wie wichtig Selbstpflege und Auszeiten sind. Ihrer Meinung nach kann man gar nicht zu viele Kerzen haben. Sie hat sich leidenschaftlich der lebenslangen Suche nach der perfekten Mahlzeit verschrieben und lebt nach dem Grundsatz: „Wenn du dich selbst nicht lieben kannst, wie sollst du dann eine andere Person lieben“ (RuPaul).