Positives Denken: Wie es funktioniert und wie es deinem Leben neue Energie geben kann

Positives Denken ist ein kraftvolles Tool. Es ist der Grund, warum sich Sportler vorstellen, ein Tor zu schießen, ihre persönliche Bestleistung zu übertreffen oder die Goldmedaille zu holen. Und die Wissenschaft beweist, dass eine positive Denkweise direkt mit Erfolg verbunden ist. In einer Studie mit 240 Kindern im Alter von 7 bis 10 Jahren wurde festgestellt, dass eine positive Einstellung ihre Fähigkeit zur Lösung mathematischer Aufgaben verbessert. Bei Rituals ist positives Denken so wichtig, dass es eine der Säulen ist, nach denen die Marke lebt. In dem untenstehenden Video erklären Dagmar Brusse, Creative Director von Rituals, und der Glücksbotschafter und Autor von „Die Formel für Glück“, dass das Leben in der realen Welt nicht immer einem Märchen gleicht. Der Kürbis wird sich nicht über Nacht in einen Porsche verwandeln, aber wenn wir lernen können, unsere Sicht der Dinge zu verändern, können wir aus diesem Kürbis stattdessen eine köstliche Kürbissuppe zaubern. Das Beste aus jedem Tag zu machen, bedeutet, das Positive zu finden, wo wir nur können.  

 

Wir haben in diesem Artikel hier über den Negativitätsbias unseres Gehirns gesprochen und darüber, wie wir programmiert sind, als Überlebensmechanismus negativ zu denken. Nach dem Negativen zu suchen ermöglicht es uns, uns der potenziellen Gefahren um uns herum bewusst zu werden. Evolutionär gesehen ist dies ein Vorteil bei der Jagd nach gefährlichen Tieren. In unserer modernen Welt gibt es viel weniger lebensbedrohliche Raubtiere und dennoch neigen wir immer noch dazu, negativ zu denken. Wenn es Ihnen schwer fällt, das Positive im Leben zu sehen, dann wird es auch schwer sein, Glück zu finden und zu erhalten. 

 

Im Folgenden finden Sie vier einfache Übungen für eine positive Denkweise und gute Laune! Wenn Sie die lebensverändernde Kraft des Glücks in Ihr Leben einladen wollen, dann klicken Sie auf den untenstehenden Link zu unserer Happiness Challenge.

 

Beginnen Sie den Tag mit etwas Positivem

In unserem Video, das Mo Gawdat und seine Mission, Glück bei einer Milliarde Menschen auf der ganzen Welt zu verbreiten, vorstellt, sagte Mo, dass eines der wichtigsten Dinge, die er tut, ist, richtig in den Tag zu starten. Er liebt Kaffee – und so hat er es zu einer morgendlichen Routine gemacht, gezielt den Kaffee auszuwählen, den er an diesem Tag trinken möchte, sich die Zeit zu nehmen, ihn zuzubereiten und ihn dann zu trinken. Er beginnt den Tag nicht mit etwas, von dem er denkt, dass er es tun sollte, weil andere Leute sagen, es sei das Richtige – er hat sich etwas ausgesucht, das er liebt, und tut es nur für sich selbst. Ihre morgendliche Routine könnte also daraus bestehen, ein Kapitel eines Buches zu lesen, Ihren Körper vor dem Sprung unter die Dusche mit einer Trockenbürstenmassagen zu verwöhnen, Yoga zu praktizieren, ein Omelett zuzubereiten oder etwas ganz anderes zu tun. Wenn Sie Ihren Tag mit einer Sache beginnen, die Sie lieben, bestimmen Sie die Stimmung und Ziele für den Rest des Tages.

 

Feiern Sie die kleinen Dinge

Wie Dagmar schon sagte: Das Leben ist nicht immer ein Märchen. Aber das heißt nicht, dass wir uns nicht an den kleinen Erfolgen und schönen Momenten erfreuen können. Wenn Sie negativ über eine Situation denken, führen Sie sich vor Augen, was das Positive daran sein könnte. Schade, es regnet. Aber denken Sie daran, wie gut der Regen Ihrem Garten tut. Ja, Sie müssen einige Überstunden machen. Aber seien Sie dankbar, dass Sie einen Job haben, der die Rechnungen bezahlt und Ihnen ein Dach über dem Kopf gibt. Sie haben Ihr Abendessen auf den Boden fallen lassen und der Hund hat es gefressen. Aber immerhin ist er nun gefüttert und Sie haben bestimmt noch andere Lebensmittel zu Hause (dieses Beispiel mag weit hergeholt sein, aber Sie verstehen, was wir meinen). Es ist nur allzu leicht, mit Scheuklappen durch das Leben zu gehen und nur das Negative zu sehen oder – schlimmer noch – das Schlimmste an jeder Situation zu befürchten. Wenn in dieser Woche etwas Negatives passiert, versuchen Sie, es im Geiste durchzugehen und darüber nachzudenken, was das Positive daran sein könnte.

 

Schenken Sie Ihren Gedanken Aufmerksamkeit

Wir haben die Macht, nicht nur unser Denken über das äußere Geschehen zu ändern, sondern können auch die Denkweise unseres Gehirns verändern. Sie wären überrascht, wie viele negative Gedanken unser Gehirn uns an jedem beliebigen Tag mitteilt. In diesem Artikel sprechen wir über den Negativitätsbias unseres Verstandes und wie wir ihn bekämpfen können. Eine der wirksamsten Möglichkeiten, jeden Tag positiver zu denken, ist der Dialog mit Ihrem inneren Kritiker. Wenn er Ihnen einen negativen Gedanken mitteilt, zwingen Sie sich, ihm zwei positiven Gedanken entgegenzustellen. Mit der Zeit werden Sie anfangen, diese negative Stimme in Ihrem Kopf zu überhören – es braucht nur etwas Übung!

 

Umgeben Sie sich mit positiven Menschen

Wenn Sie dazu neigen, das Glas halb leer zu sehen, umgeben Sie sich mit Menschen, die das Glas immer halb voll sehen. Wir alle haben Freunde, die bei jeder Gelegenheit gute Laune verbreiten. Umgeben Sie sich mit diesen Menschen und fragen Sie sie, wie und warum sie so positiv sind. Zu verstehen, was positive Menschen dazu bringt, das Gute am Leben zu sehen, wird auch Ihnen helfen, es zu sehen.

 

Wollen Sie sich jeden Tag positiver fühlen? Mo Gawdat, ehemaliger Chief Business Officer von Google [X] und Autor des Buches „Die Formel für Glück“, begibt sich gemeinsam mit Rituals auf eine Mission mit dem Ziel mehr als eine Million Menschen glücklich zu machen #1MillionHappy. Begleiten Sie uns auf einer 14-tägigen interaktiven Reise, die Ihr Leben verändern wird und Ihnen den Weg zu wahrem, dauerhaftem Glück weist. Melden Sie sich hier für die Happiness Challenge an.

 

 

*Bitte wählen Sie Ihre Sprache in den Einstellungen dieses YouTube Videos aus und klicken dann auf cc für den Untertitel.