Wellness am Arbeitsplatz: Rundum gesund

Es ist Teil Ihres Alltags, aber wie viel wissen Sie wirklich darüber: Wellness am Arbeitsplatz. Hierbei geht es nicht nur um eine gute Körperhaltung an Ihrem Schreibtisch oder das Obst, das Ihr Büro für Sie zum täglichen Verzehr anbietet. Es beinhaltet auch eine Menge anderer Dinge: Wussten Sie zum Beispiel, dass es in einigen Ländern tatsächlich Richtlinien dafür gibt, wie viel Licht in den Büroräumen erlaubt ist?

 

Der Einfluss von Licht

Zu viel (oder auch zu wenig) Tageslicht kann dazu führen, dass Ihre Augen übermüden – wobei zu viel künstliches Licht auch nicht gut ist. Vielleicht haben Sie zum Beispiel bemerkt, dass sich Ihre Augen ab einem gewissen Zeitraum beim Blick auf Ihren Bildschirm „eingeklemmt“ anfühlen oder dass Ihr Kopf nach mehreren Stunden im Büro zu schmerzen beginnt. Dies könnte tatsächlich ein Hinweis darauf sein, dass das Licht in Ihrem Büro nicht so ist, wie es sein sollte.

 

Trockene oder feuchte Luft

Haben Sie sich schon einmal Gedanken über die Luft gemacht, die Sie den ganzen Tag bei Ihrer Arbeit umgibt? Trockene Luft ist zum Beispiel eher schlecht für Ihre Augen, während Luft mit einem hohen Feuchtigkeitsgehalt nicht gerade gut für Ihre generelle Gesundheit ist. Dies hat vor allem in Kombination mit der Außentemperatur große Auswirkungen. Laut einer Studie der Universität Twente, führen höhere Temperaturen zu mehr Staub in der Luft, was vermehrt Haut- und Augenreizungen hervorrufen kann.

 

Riechen Sie gut, arbeiten Sie besser

Aber das ist nicht alles. Der Duft in der Luft kann beeinflussen, wie Sie sich bei der Arbeit fühlen. Aromatherapien basieren auf diesen Einflüssen und behandeln auftretende Symptome mit den passenden Duftstoffen. Dies kann man sich auch am Arbeitsplatz zu Nutze machen: ein bestimmter Duft kann die Kraft haben, dass Sie sich in Ihrer eigenen Haut und auch am Schreibtisch besser fühlen. Wer möchte das nicht?

 

Ein grünes Büro

Und jetzt zur Luftqualität: Schauen Sie sich gut um - oder besser noch - spazieren Sie durch Ihr Büro. Wie viele Pflanzen können Sie zählen? Pflanzen sind wichtig, um die Luft in jedem Raum zu reinigen. Zu Hause haben wir sie überall, aber einige Büros könnten definitiv grüner werden.

Sie möchten mehr über den positiven Einfluss von Pflanzen in geschlossenen Räumen erfahren? Klicken Sie hier.

 

Ändern Sie Ihre Sitzposition

Natürlich geht es auch darum, wie Sie bei der Arbeit sitzen. Es gibt die unterschiedlichsten Tipps, aber das Wichtigste ist, dass Sie bequem sitzen. Der beste Rat: ändern Sie die Art und Weise wie Sie sitzen ein paar Mal am Tag, um Muskelschmerzen, steife Gliedmaßen - oder noch schlimmer - eine "Arbeitsverletzung" zu vermeiden. Sie möchten sicher sein, dass Sie auch nach der Arbeit eine entspannte Körperhaltung haben? Sehen Sie sich unser exklusives Video für eine optimale Yoga-Routine nach der Arbeit an.

 

Weniger Kaffee, mehr Tee

Es ist wahrscheinlich der offensichtlichste Tipp, den es gibt, aber selbst wenn Sie den ganzen Tag stillsitzen, ist es immer noch wichtig, genug zu trinken. Eine Tasse Kaffee mit viel Zucker und Milch ist verlockend, aber es ist nicht gerade feuchtigkeitsspendend. Wählen Sie im Büro stattdessen lieber eine Tasse Tee oder ein Glas Wasser.

 

Kleine Pausen nicht vergessen

Wir reden hier nicht von einem Ausflug in die Cafeteria um sich einen Snack zu kaufen, sondern von kleinen Aufgaben, für die Sie ihr Büro kurz verlassen müssen. Machen Sie ein paar schnelle Besorgungen oder einen einfachen Spaziergang. Solange Sie draußen an der frischen Luft sind, sind Sie wacher während Ihres restlichen Arbeitstages.

 

Schließen Sie Ihre Augen

Meditieren am Arbeitsplatz kann wahre Wunder bewirken, auch wenn es nur für ein paar Minuten ist. Schließen Sie Ihre Augen, atmen Sie tief ein und wieder aus und spüren Sie eine Leichtigkeit in Ihrem ganzen Körper. Für mehr Inspiration: Schauen Sie sich unsere Meditationsübungen an.

Haben Sie den Eindruck, dass Sie sich bei der Arbeit körperlich unwohl fühlen? Oder würden Sie gerne wissen wie Sie Ihr allgemeines Wohlbefinden am Arbeitsplatz verbessern können? Probieren Sie ein paar der oben genannten Tipps aus und Sie werden einen Unterschied feststellen können.