Finden Sie dank Musik Ihre Verbindung zwischen Körper und Geist.

Wir alle können spüren, dass Musik eine positive Wirkung auf die Seele haben kann. Es gibt wahrscheinlich kaum jemanden, der noch nicht seine persönliche Spotify Happy Playlist zusammengestellt hat? Ganz genau. Wissen Sie jedoch, wie genau Musik Ihre kognitiven Abläufe und Ihr emotionales Wohlbefinden verbessern kann?

 

MUSIK UND DER GEIST

Zunächst ist Musik ein natürlicher Gute-Laune-Macher. Die passende Musik führt dazu, dass Dopamin freigesetzt wird, ein Neurotransmitter, der für Genuss und Belohnung steht. Aus einer Untersuchung aus dem Jahr 2011 geht hervor, dass die „Dopaminfreisetzung größer ist, wenn angenehme Musik läuft, gegenüber neutraler, und dass das die Freisetzungsintensität in Verbindung steht mit der Intensität der emotionalen Ergriffenheit und des damit verbundenen Vergnügens”. Da bekommt der Satz „Dieser Song macht mich total an“ eine ganz neue Bedeutung, nicht wahr?

 

Aber das ist noch nicht alles! Dopamin ist nicht nur ein wahrhaftiger Gute-Laune-Macher, sondern reguliert auch unterschiedliche Aspekte Ihrer kognitiven Gehirnfunktionen. Das bedeutet: Egal, ob Sie sich nach einem Gute-Laune-Boost sehnen oder sich konzentrieren möchten, Sie brauchen unbedingt eine Happy Playlist. Play drücken und Ihr Dopaminspiegel ansteigen fühlen.

 

Sie möchten die positive Wirkung von Musik auf Geist und Seele auf die nächste Ebene bringen? Dann sollten Sie Ihr Meditationsritual mit einem wohltuenden, langen Klangbad abrunden. Laut allen, die es bereits ausprobiert haben, fördert ein Klangbad eine Heilung auf allen Ebenen, Tiefenentspannung, Bewusstseinserweiterung und Öffnung des Energiesystems des gesamten Körpers.

 

TURN UP THE (HEART) BEAT

Musik beeinflusst jedoch neben der Freisetzung von Dopamin noch andere Prozesse in Ihrem Körper. Abhängig von der Art von Musik, die Sie hören, können Sie sich entspannter oder aktiver und munterer fühlen. Es kann sogar dazu kommen, dass Ihr Herz im Einklang mit einem Song schlägt (Schläge pro Minute). Ruhige Musik verlangsamt Ihren Herzrhythmus und schnelle Rhythmen sorgen dafür, dass Sie sich energiegeladener fühlen. Das ist auch optimal für ein intensives Training. Dieser Energie- und Motivations-Boost (hallo Dopamin!) sorgt dafür, dass Sie mehr Ausdauer haben, und Sie haben das Gefühl, dass das Workout weniger anstrengend ist. Forscher haben herausgefunden, dass die Wahl eines passenden Motivationssongs die positive Wirkung auf den psychologischen Geisteszustand und Ihre Leistungen intensiviert.

 

Dasselbe Prinzip gilt für eine optimale Erholung nach dem Workout. Wenn Sie sich die Zeit nehmen und die richtige Musik hören, wird Ihr Herzrhythmus verlangsamt, und Ihr Kortisolspiegel sinkt sogar, sodass Sie sich optimal entspannen und erholen.

TANZEN, TANZEN, TANZEN

Das bringt alles auf den Punkt: Beim Tanzen bilden Musik, Körper und Geist eine Einheit. In zahlreichen Kulturen werden Tanz (und Musik) schon immer als Form der Kommunikation und zum Knüpfen sozialer Bindungen eingesetzt bzw. sogar als heiliges Zeremonie. Musik und Tanz sind ein Mittel, um zu unserem Inneren und zu anderen eine Verbindung zu schaffen. Wenn Sie den Rhythmus des Takts in Ihrem Körper spüren und er automatisch auf einer physischen Ebene darauf reagiert, wird etwas in Ihnen wachgerüttelt. Das Gefühl, seinen eigenen Körper wirklich zu bewohnen, kann sich so anfühlen, als ob Sie gerade eine traditionelle Erdungstechnik entdeckt hätten. Tanzen ist in der Tat ein bewährtes Mittel, um sich von dysfunktionalen Denkmustern zu befreien, schmerzhafte Gefühle loszulassen, Schluss zu machen mit alten Gewohnheiten und sich noch mehr im Besitz seiner Kräfte zu fühlen. Tanz es raus, Baby! Das kann jeder.

 

Egal, was Sie vorhaben, die richtige Musik hilft Ihnen dabei. Sie möchten laufen gehen? Her mit der passenden Playlist.

 

Sie suchen die passende Musik, um nach einem langen Arbeitstag zu entspannen? Wir haben genau das Richtige für Sie.

 

Stöbern Sie durch alle Rituals Spotify Playlists und holen Sie sich die passende Musik.