Finden Sie dank Musik Ihre Verbindung zwischen Körper und Geist.

Wir alle können spüren, dass Musik eine positive Wirkung auf die Seele haben kann. Es gibt wahrscheinlich kaum jemanden, der noch nicht seine persönliche Spotify Happy Playlist zusammengestellt hat? Ganz genau. Wissen Sie jedoch, wie genau Musik Ihre kognitiven Abläufe und Ihr emotionales Wohlbefinden verbessern kann?

 

MUSIK UND DER GEIST

Zunächst ist Musik ein natürlicher Gute-Laune-Macher. Die passende Musik führt dazu, dass Dopamin freigesetzt wird, ein Neurotransmitter, der für Genuss und Belohnung steht. Aus einer Untersuchung aus dem Jahr 2011 geht hervor, dass die „Dopaminfreisetzung größer ist, wenn angenehme Musik läuft, gegenüber neutraler, und dass das die Freisetzungsintensität in Verbindung steht mit der Intensität der emotionalen Ergriffenheit und des damit verbundenen Vergnügens”. Da bekommt der Satz „Dieser Song macht mich total an“ eine ganz neue Bedeutung, nicht wahr?

 

Aber das ist noch nicht alles! Dopamin ist nicht nur ein wahrhaftiger Gute-Laune-Macher, sondern reguliert auch unterschiedliche Aspekte Ihrer kognitiven Gehirnfunktionen. Das bedeutet: Egal, ob Sie sich nach einem Gute-Laune-Boost sehnen oder sich konzentrieren möchten, Sie brauchen unbedingt eine Happy Playlist. Play drücken und Ihr Dopaminspiegel ansteigen fühlen.

 

Sie möchten die positive Wirkung von Musik auf Geist und Seele auf die nächste Ebene bringen? Dann sollten Sie Ihr Meditationsritual mit einem wohltuenden, langen Klangbad abrunden. Laut allen, die es bereits ausprobiert haben, fördert ein Klangbad eine Heilung auf allen Ebenen, Tiefenentspannung, Bewusstseinserweiterung und Öffnung des Energiesystems des gesamten Körpers.

 

TURN UP THE (HEART) BEAT

Musik beeinflusst jedoch neben der Freisetzung von Dopamin noch andere Prozesse in Ihrem Körper. Abhängig von der Art von Musik, die Sie hören, können Sie sich entspannter oder aktiver und munterer fühlen. Es kann sogar dazu kommen, dass Ihr Herz im Einklang mit einem Song schlägt (Schläge pro Minute). Ruhige Musik verlangsamt Ihren Herzrhythmus und schnelle Rhythmen sorgen dafür, dass Sie sich energiegeladener fühlen. Das ist auch optimal für ein intensives Training. Dieser Energie- und Motivations-Boost (hallo Dopamin!) sorgt dafür, dass Sie mehr Ausdauer haben, und Sie haben das Gefühl, dass das Workout weniger anstrengend ist. Forscher haben herausgefunden, dass die Wahl eines passenden Motivationssongs die positive Wirkung auf den psychologischen Geisteszustand und Ihre Leistungen intensiviert.

 

Dasselbe Prinzip gilt für eine optimale Erholung nach dem Workout. Wenn Sie sich die Zeit nehmen und die richtige Musik hören, wird Ihr Herzrhythmus verlangsamt, und Ihr Kortisolspiegel sinkt sogar, sodass Sie sich optimal entspannen und erholen.

DANCE DANCE DANCE 

Here’s where it all comes together: dancing unites music, body and mind. In many cultures, dance (and music) has always been used as a form of communication and social bonding, and even as a sacred ritual. Through music and dancing, we still find a way to connect with ourselves and with others. When you feel the rhythm of the beat throughout your body, and it automatically reacts to it on a physical level, it awakens something in you. This sensation of being “in” your body can feel like as though you’ve just discovered an ancient technique of grounding yourself. In fact, dancing is a proven remedy, helping people work through dysfunctional thinking patterns, release painful emotions, let go of old habits and feel more empowered. So, dance it all out, baby. You can do it.

 

Whatever activity you’re planning to do, putting on the perfect music is the way to go.
Feel like going for a run? There’s a playlist for that.


Trying to find the right music to unwind after a long workday? We hear you.
Check out all Rituals Spotify playlists and see what works for you.